Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Seite:  < 1 2 3 4 >  Letzte »

EINLADUNG zur Vorstellung der prämierten Bilder des Skitourenforums

Erstellt am 16. April 2019

Im Rahmen des Skitourenforums des Lawinenwarndienstes Steiermark findet auch am Ende der diesjährigen Saison ein Fotowettbewerb zu den Kategorien "Schneedecke", "Alpinismus", "Wetter", und "Lawinen" statt. Nach einem Fachvortrag und einem Saisonrückblick bilden die Präsentation der prämierten Bilder und die Verleihung wertvoller Preise den Höhepunkt des Abends.

Wir möchten uns seitens des Lawinenwarndienstes bei euch allen recht herzlich für das fleißige Posten bedanken und euch zu dieser Veranstaltung am 2. Mai (Beginn: 18:00 Uhr) einladen!

+ + + Unter allen Anwesenden wird 1 Paar Tourenski verlost! + + +

Skitourenforum-Einladung

3. Lawinensymposium in Graz 12.10.2019

Erstellt am 13. April 2019


Gleit- und Nassschneeproblematik im Vordergrund!

Erstellt am 7. April 2019

Mit den frühlingshaften Bedingungen und dem Niederschlagseintrag der letzten Woche kommt es mehr und mehr zu einer Durchfeuchtung und somit Destabilisierung der Schneedecke. Es muss jederzeit und aus allen Expositionen mit spontanen Nass- oder Gleitschneelawinen gerechnet werden. Trotz fortschreitender Ausaperung existieren in den Hängen der Hochlagen noch große Mengen Schnee, die bei einer Auslösung Lawinen großen Umfangs bilden können. Geöffnete Schneemäuler und Risse in der Schneedecke sollen als Gefahrenzeichen gesehen und mögliche Einzugsbereiche gemieden werden! Mit der Destabilisierung der Schneedecke steigt auch die Gefahr brechender Wechten, die in der Folge Lawinen auslösen können!

Es sind schon sehr viele Nass- und Gleitschneelawinen abgegangen, wie hier vom Kaiserschild (links) oder auch vom Pfaffenstein (rechts) zu sehen, aber es gibt auch noch ausreichend Potential für weitere spontane Lawinenabgängen sowie Wechtenbrüche! (Quelle: LWD)

Nord-Süd Kontrast

Erstellt am 23. März 2019

Zurzeit herrschen an allen von der Sonne erreichten Hängen frühlingshafte Bedingungen mit isothermer, teils durchfeuchteter Schneedecke. Das bedeutet einerseits, dass die Gleitschneeaktivität wieder zunimmt, wie beispielsweise im Pölsental.

Frische Gleitschneelawine am ostseitigen Hang des Schwarzkargrabens.

Andererseits verliert die Schneedecke im Laufe des Tages rasch an Festigkeit, was zu spontanen oder von Tourengeher/innen ausgelösten Nassschneelawinen führen kann.  

Frische Nassschneelawinen an der Südseite des Hauseck nahe der Edelrautehütte (geschlossen).

In schattigen, nordseitigen Rinnen, die kaum von der Sonne erreicht werden, zeigt sich ein anderes Bild: Die Schneedecke ist kalt und großteils locker. Das Fundament ist oft von Schwimmschnee geprägt, der in großen Höhen (über 2200 m) eventuell noch als Schwachschicht wirken kann. In tieferen Lagen, wie an unserem Profilstandort, herrschen allerdings großteils stabile Verhältnisse.

Profilstandort in der Nordrinne des Großen Hengst auf etwa 2140m.

Becherkristalle im Schneedeckenfundament.


Technische Probleme mit der Homepage und LAWIS

Erstellt am 12. März 2019

 

Liebe Nutzerinnen und Nutzer der LWD-Steiermark Homepage,

derzeit haben wir aufgrund einer Server-Umstellung leider einige technische Probleme, was zur Folge hat, dass die Darstellung der Inhalte teilweise etwas seltsam aussieht oder veraltet ist. Zumindest Zweiteres lässt sich dadurch lösen, dass ihr die Seite in eurem Browser aktualisiert bzw. den Verlauf löscht (z.B. am Desktop PC das geringelte Pfeilchen anklicken oder Strg+F5 drücken bzw. am Mobilen Endgerät (Handy) je nach Browser aktualisieren bzw. die Browserchronik löscht). Insbesondere betrifft das die Darstellung der Stationsdaten im LAWIS.

Wir arbeiten daran, die Probleme so schnell wie möglich zu beheben!

Euer LWD-Steiermark Team


Seite:  < 1 2 3 4 >  Letzte »