Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Analyse des Föhnsturms – Korrektur

Erstellt am 6. März 2017

In der letzten Ausschreibung über den Föhnsturm am Samstag dem 4. März 2017 ist uns ein Fehler unterlaufen. Die Windwerte der Station Eismauer am Hoschwab wurden übersehen. Hier wurden am Samstag gegen 17 Uhr die stärksten Windböen in der Steiermark gemessen und nicht am Hochzinödl. Der Spitzenwert betrug 180 km/h!

Meteorologische Messwerte der Station Eismauer der letzten Woche. Die maximalen Windböenwerte der Steiermark vom 4.3. betrugen um 180 km/h. Quelle: LWD