Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

In den nächsten Tagen tiefwinterliche Verhältnisse!

Erstellt am 3. Jänner 2017

Auf den Bergen der Obersteiermark ist das seit 29. Dezember anhaltende Hochdruckwetter mit viel Sonne und wenig Wind nun zu Ende gegangen. Bereits heute Nacht hat eine schwache Kaltfront entlang der Nordalpen für etwas Neuschnee gesorgt. Ab morgen bleibt der gesamte Ostalpenraum in einer straffen Nordwestströmung, eingelagerte Fronten bringen vor allem den Nordstaugebieten immer wieder Neuschnee. Dazu weht stürmischer Nordwestwind, die Temperaturen sinken in 2.000m vorübergehend auf unter -20 Grad. Nur vorübergehend werden die Wolken kurz auflockern. Damit wird sich in den genannten Gebieten auch die Lawinengefahr verschärfen, es ist in allen Expositionen mit frischem Triebschnee zu rechnen, welcher durch den Sturm bis unter die Waldgrenze reichen kann! Mit diesen tiefwinterlichen Verhältnissen ist bis über das kommende Wochenende hinaus zu rechnen!

Prognostizierte Niederschlagshöhen in Österreich bis Montag, 09.01.2017