Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Lawinenabgänge

Erstellt am 11. Jänner 2019

Der heutige Tag sollte aufgrund der Möglichkeit von Befliegungen einige neue Erkenntisse über Lawinenabgänge bringen. Noch bevor all diese Informationen bei uns einlangen und verarbeitet werden, berichten Lawinenkommissionene aus den neuschneereichen Nordstaulagen zum Teil bereits über größere Lawinenabgänge. So langte heute in der Früh die Meldung ein, dass sich eine Lawine vom Tamischbachturm gelöst hat und auf ihrem Weg in die Enns auch die Straße verschüttet hat.

Lawinenabgng gestern oder in der Nacht auf heute vom Tamischbachturm. (Quelle: LK Gesäuse)
Lawinenreste vor und hinter der Verbauung. (Quelle: LK Gesäuse)

Erste Fotos erreichen uns auch aus Kleinsölk, hier wurden mehrere Entladungen registriert, zum Teil betrugen die Anrissmächtigkeiten 3 bis 4 Meter!

Spontanes Schneebrett, zum Teil waren die Anrissmächtigkeiten enorm hoch. (Quelle: LK Kleinsölk)