Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Lawinenerkundung in der Obersteiermark

Erstellt am 20. Jänner 2015

Am 20.1.2015 flogen zwei Mitarbeiter des LWD Steiermark mit der Flug- und Alpinpolizei zu einem Lawinenerkundungsflug in die Obersteiermark. Es wurde die Schneesituation auf der Meßnerin genauer begutachtet, um einen Befund über die Lawinensituation in den südseitigen Rinnen für die Gemeinde Tragöß-Sankt Katharein verfassen zu können. Weiter wurde über den Hochschwab und die Eisenerzer Ramsau geflogen um sich ein besseres Bild über die derzeitige Lawinensituation in dieser Region machen zu können.

Südseitige Rinnen auf der Meßnerin wurden besonders begutachtet. (Quelle: LWD)

Derzeit liegt verbreitet nur wenig Schnee. Es wurden frische Windgangerln im Kammnahen Bereich bei geringer Schneeauflage gesichtet, welche aber durch den geringen Wind nur schwach ausgeprägt waren. Ein Zeichen für wenig Wind war der nur wenige Anraum auf den Gipfelkreuzen. Es waren flächiger Oberflächenreif und vereinzelte Triebschneelinsen zu erkennen. An wenigen Stellen konnte man auch noch die gewellte Schneeoberfläche sehen, die durch den vergangenen Regen verursacht wurde.

Windgangerln und Anraum auf der Station Hochschwab (Quelle: LWD)

Im Rahmen dieses Fluges wurden auch die Wetterstationen Hochschwab und Eisenerzer Ramsau/Speikkogel enteist und auf ihre Betriebsfähigkeit überprüft.

Herzlichen Dank für die Kooperation mit der Flug- und Alpinpolizei! (Quelle: LWD)