Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Wintereinbruch im April!

Erstellt am 17. April 2017

Der Winter ist zurückgekehrt, in den kommenden Tagen ist in den Nordalpen und Niederen Tauern mit ergiebigem Schneezuwachs zu rechnen. Vorerst gelangt mit einer straffen, nordwestlichen Höhenströmung von der Nordsee feuchte und labile Kaltluft zu uns. Der Schwerpunkt der Niederschläge liegt dabei zwischen Dachstein-Totes Gebirge-Eisenerzer Alpen. In weiterer Folge dürfte die Okklusion eines von der Adria nach Osteuropa ziehenden Tiefs auch in den nordöstlichen Gebirgsregionen (Hochschwab-Rax-Schneeberg) für ergiebigere Schneefälle sorgen.

Die Störanfälligkeit der anwachsenden Triebschneepakete steigt mit zunehmender Seehöhe an, es ist in höheren Lagen mit erheblicher Schneebrettgefahr zu rechnen!

Bereits in den vergangenen 48 Stunden sind in den Hochlagen der Nordalpen bis über 30cm Neuschnee gefallen. Quelle: ZAMG SNOWGRID

 

Für die kommenden Tage werden im extremen Nordstau Neuschneesummen bis zu 1 Meter, in den Tauern bis zu einem halben Meter prognostiziert! Quelle: ZAMG SNOWGRID