Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Erklärung der Gefahrenstufen

Gefahren-
stufe

Schneedecken-stabilität

Lawinen Auslösewahrscheinlichkeit

Auswirkungen für Schitouristen

kritische Hangneigung

1

(gering)

Die Schneedecke ist allgemein gut verfestigt und stabil.

Eine Lawinenauslösung ist allgemein nur bei großer Zusatzbelastung an vereinzelten Stellen im extremen Steilgelände* möglich. Spontan sind nur Rutsche und kleine Lawinen möglich.

Allgemein sichere Tourenverhältnisse.

2

(mäßig)

Die Schneedecke ist an einigen Steilhängen* nur mäßig verfestigt, sonst allgemein gut verfestigt.

Eine Lawinenauslösung ist insbesondere bei großer Zusatzbelastung vor allem an den angegebenen Steilhängen* möglich. Große spontane Lawinen sind nicht zu erwarten.

Unter Berücksichtigung lokaler Gefahrenstellen günstige Tourenverhältnisse.

3

(erheblich)

Die Schneedecke ist an vielen Steilhängen* nur mässig bis schwach verfestigt.

Eine Lawinenauslösung ist bereits bei geringer Zusatzbelastung vor allem an den angegebenen Steilhängen* möglich. Fallweise sind spontan einige mittlere, vereinzelt aber auch große Lawinen möglich.

Skitouren erfordern lawinenkundliches Beurteilungsvermögen. Tourenmöglichkeiten eingeschränkt.

4

(groß)

Die Schneedecke ist an den meisten Steilhängen* schwach verfestigt.

Eine Lawinenauslösung ist bereits bei geringer Zusatzbelastung an zahlreichen Steilhängen wahrscheinlich. Fallweise sind spontan viele mittlere, mehrfach auch große Lawinen zu erwarten.

Skitouren erfordern großes lawinenkundliches Beurteilungsvermögen. Tourenmöglichkeiten stark eingeschränkt.

5

(sehr groß)

Die Schneedecke ist allgemein schwach verfestigt und weitgehend instabil.

Spontan sind viele große Lawinen, auch in mäßig steilem Gelände zu erwarten.

Schitouren und Variantenfahrten sind im allgemeinen nicht möglich.

* Steilhänge werden im Lagebericht näher beschrieben (Höhenlage, Exposition, Geländeform)

"große Zusatzbelastung" - Schifahrergruppe ohne Abstände, Pistenfahrzeug
"geringe Zusatzbelastung" - einzelner Schifahrer, Schneeschuhgeher
"spontan" - ohne menschliches Dazutun
"Hangexposition" - Himmelsrichtung, in die ein Hang abfällt
"exponiert" - besonders der Gefahr ausgesetzt

 

Tendenz der Gefahrenstufe

Die Tendenz der Gefahrenstufe, welche über den Prognosetag hinaus gilt, wird mittels Pfeil dargestellt.

Die Gefahrenstufe wird voraussichtlich zunehmen.

Die Gefahrenstufe wird sich voraussichtlich nicht ändern.

Die Gefahrenstufe wird voraussichtlich abnehmen.