Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite:  < 1 2 3 4 >  Letzte »

Ankogel 3.252 m und Schwarzhorn 2.931 m

Kärnten Sa, 27.05.2017 . in der Natur am 29.05.2017
Aufstiegsroute:Kölnbrein - Kleinelendtal - Zwischenelendscharte - Gipfel - Abfahrt bis Zwischenelendscharte und Aufstieg W-Fanke Schwarzhorn
Abfahrtsroute:bis Zwischenelendscharte, 2. Abfahrt vom Schwarzhorn über Eisental nach NO
Touren- bedingungen:

von der Kölnbreinhütte um 5:30 mit dem Mountenbike das Nordufer des Stausees entlang bis Abzweigung Kleinelendtal, von hier ca. 1 Std zu Fuß bis Steinkarboden 2.100 m - Schmelzharsch bis Zwischenelendscharte, ab hier in der Sonne bis zum Gipfel. Gipfelgrat nur zur Hälfte gespurt. Ab hier zum Kreuz die Ersten nach dem letzten Schneefall, siehe Fotos. Abfahrt um 11:00 bei besten Firnbedingungen bis Zwischenelendscharte. Anfellen und die W-Flanke und den anschliessenden S-Grat zum Schwarzhorn. Auch hier bis 2.500 m guter Firn, darunter bereits tief aber noch fahrbar.

Anmerkungen:

der Aufwand mit Mountenbike und Schitragen war zwar groß, doch die fantastischen Schneebedingungen haben den Aufwand gelohnt.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Schmelzharsch, Butterfirn, tiefer Firn
Wetter:wolkenlos

Bösenstein

Triebener Tauern So, 28.05.2017 MMI am 29.05.2017
Aufstiegsroute:Habe am 28.5.2017 am Gr. Bösenstein einen Skitourenstock gefunden. Falls er von jemanden vermisst wird, bitte bei mir melden: Tel: 0664 73091846 oder E-mail: manfred.midl@gmx.at
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Roteck und Gr. Barbaraspitze

Schladminger Tauern Sa, 27.05.2017 Franz am 28.05.2017
Aufstiegsroute:Prebertal (Möslhütte) - Ölasch'ngraben - Moarkar - Roteck (2.742 m) und Gr. Barbaraspitze (2.726 m)
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Immmer noch gute Schneeverhältnisse im Talschluss des Krakauer Prebertals, auch wenn der Übergang zwischen Ausstieg aus dem Ölasch'ngraben und der nächsten Rinne hinauf ins Moarkar schon weiter ausgeapert ist (ca 40 Hm); auch in dieser Rinne eine ganz kurze Unterbrechung bzw. ebenso beim Schlussanstieg zur Gr. Barbaraspitze; ansonsten durchgehend mit Skiern bis hinunter auf 125 HM (!!!) über dem Ausgangspunkt

Der Gipfelgrat am Roteck fast überall auf trockenem Fels gehbar; in den wenigen Wechtenresten tiefe Stapfspuren

Anmerkungen:

mehr zur Tour bald unter www.schittertour.at

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:wegen der fehlenden nächtlichen Abstrahlung in Folge eines Wolkendeckels, der sich erst in der Früh verzogen hat, nicht so gut verfestigt, wie erwartet. Ab Moarkar im Aufstieg aber noch hart und daher mit Harscheisen gegangen; mit der Sonneneinstrahlung und den hohen Temperaturen trotz frühen Aufbruchs aber rascher Verlust der Festigkeit der Schneedecke; in der direkten Einfahrt ins Kar daher ziemlich tief und von kleinen Rutschern begleitet, mit abnehmender Höhe und Änderung des Einstrahlungswinkels aber wieder kompaktere Unterlage; der Lawinenschnee im Ölasch'ngraben sehr kompakt und oberflächlich aufgefirnt, mittlerweile aber auch gut "gestreut"
Wetter:in der Früh noch Restbewölkung, aber dann warmes Frühsommerwetter

Dachstein - Südseite

Dachsteingruppe So, 28.05.2017 Michael am 28.05.2017
Aufstiegsroute:Türlwandhütte - Edelgrieß - Austriascharte
Abfahrtsroute:Rote Rinn - Schwadering - Dachsteinsüdwandhütte - Türlwandhütte
Touren- bedingungen:

Ein Traumtag, wolkenloser Himmel und große Hitze. Und trotzdem noch genug Schnee an der Dachstein Südseite. Die durchgehende Schneedecke beginnt in den Karen etwa auf 2.000 m Seehöhe. Ab dort im Edelgrieß durchgehend mit Ski aufgestiegen. Abfahrt in der Schwadering geht bis zur üblichen Ausstiegsstelle, den Steig hinunter muss man zu Fuß gehen. Die Schneequalität war ob der Hitze, Exposition und Tageszeit (Nachmittag) bescheiden: Tief sulzig, einzelne Nasschneerutsche. Insgesamt ein gelungener Saisonabschluss!
 

Anmerkungen:

Skitouren gehen im Hochsommer, am Beginn der ersten Hitzewelle des Jahres!? Das kann schon was... wink

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:2
Schneequalität:tiefer Sulz
Wetter:wolkenlos und heiß

Kl. Bösenstein (2395 m)

Triebener Tauern Sa, 27.05.2017 Johann Datzberger am 27.05.2017
Aufstiegsroute:PP Edelrautehütte - Gr.Scheiblsee - am Normalanstieg durchs Kar - Grüne Lacke - Kl.Bösenstein (2395 m), 2,5 Std., 775 hm, 7,5 km
Abfahrtsroute:wie Aufstieg in Varianten und über Rote Rinne
Touren- bedingungen:

Ganz gute Tourenbedingungen, nur die Wettervorhersage hatte besseres vorausgesagt, der Gr.Bösenstein machte vormittags wie schon so oft zu. Daher nur den Kl.Bösenstein bestiegen. Sehr gute Bedingungen in der Rote Rinne, welche manchen Tourenkollegen gleich wieder zu einem erneuten Aufstieg veranlasste um diese nochmals abzufahren.

Anmerkungen:

Aufbruch am PP Edelrautehütte um 7 Uhr, Abfahrt noch vor Mittags. Schitragen wie schon im Bericht von Hannes Pichler am 19.05.2017 beschrieben bis in den Kessel unterhalb der Rote Rinne, ca. 45 min. Danach geht's am Normalweg mit einigen kurzen Unterbrechern über Blockgestein oder gleich über die Rinne aufsteigen. Sehr viele Wanderer waren bereits zum Bösenstein unterwegs und betrachteten uns schaulustig bei der Abfahrt in der Rinne. Für heuer meine letzte Schitour und ich danke allen zufälligen und mitgekommenen Begleitern für die nette Unterhaltung bei den Touren.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:Firn, 5 bis 10 cm tief am Kl.Bösenstein, ca, 10 cm tief in der Roten Rinne, aber immer gut fahrbar mit kompaktem Untergrund
Wetter:bewölkt, warm, ab Mittag besser werdend, Gipfel tlw. bedeckt

Mölbegg - Tourenski gefunden

Wölzer Tauern Do, 25.05.2017 Stefan am 25.05.2017
Aufstiegsroute:
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:

Die Schneeschmelze der letzten Tage am Mölbegg hat einen verloren gegangenen Tourenski freigegeben. Es handelt sich dabei um einen Fischer X-Lite Pro (Länge 175) mit einer Dynafit Bindung. Der Belag ist in einem tadellosen Zustand. Vielleicht findet sich ja der Besitzer, es wäre schade um den guten Ski!
Tel: 0664/2257499

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Stoffenkarrinne

Totes Gebirge Sa, 20.05.2017 schermbergler am 21.05.2017
Aufstiegsroute:Roßleithen - Dümlerhütte - Stoffenkar - Gr. Stoffenkarrinne
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Nach der Dümlerhütte ca. 20 min Schi tragen, dann durchgehende Schneedecke.Die Rinne ist noch sehr gut mit Schnee gefüllt, daher fanden wir bei der Abfahrt beste Bedingungen vor. Im oberen Teil liegen ein paar kleinere Steine auf der Schneedecke, die man aber links umfahren kann.

Anmerkungen:

Die Dümlerhütte hat offen und Hüttenwirt Wolfgang freut sich auf viele hungrige Steilrinnenfahrer.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:bester Firn
Wetter:leicht bewölkt

Gr. Bösenstein (2448 m)

Rottenmanner Tauern Fr, 19.05.2017 Hannes Pichler am 20.05.2017
Aufstiegsroute:Vom Edelraute-Parkplatz über die Rote Rinne (Schi anschnallen im Kessel direkt unter der Rinne) und Grüne Lacke zur Scharte zw. Kl. und Gr. Bösenstein; über den Gratweg zum Gipfel.
Abfahrtsroute:Direkt vom Gipfel über die Südflanke, kurzer Gegenanstieg, weiter über die Rote Rinne bis auf ca. 1740 m. Von hier 15 min. Schitragen bis zum Parkplatz.
Touren- bedingungen:

Trotz spätem Aufbruch nach dem Nachtdienst (Abmarsch vom P um ca. 8:45) gute Verhältnisse: Schnee auf ca. 10 cm Tiefe aufgefirnt, der Untergrund wirkt recht kompakt; Bei der Abfahrt im Gipfelhang sehr stumpfer, bremsender Sulz, sodass ich danach die Schi wachste. Mit frisch gewachsten Schi gute Abfahrt durch die sogar weniger tief aufgefirnte Rote Rinne bis in die Mulde über dem Scheibelsee.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:1
Schneequalität:Firn, Sulz
Wetter:fast wolkenlos, sehr mild, Südföhn, am Gipfelgrat unangenehm stark

Kupferspitz 1810m

Totes Gebirge Fr, 19.05.2017 schermbergler am 20.05.2017
Aufstiegsroute:Parkplatz Schafferteich; Aufstieg zuerst am Sommerweg Richtung Zellerhütte, dann ins Windhaag und weiter durch die Kupferrinne auf den Gipfel
Abfahrtsroute:wie oben
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:

schon etwas zu wenig Schnee durch die Rinne; auch im oberen Teil sind die Felsbänder teilweise ausgeapert und wir mussten einige Umwege in Kauf nehmen;

trotzdem eine beeindruckende Steilrinne

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:im unteren Teil war der Schnee noch sehr hart im oberen Teil, durch die Sonneneinstrahlung tw. sehr tief
Wetter:herrlicher Sonnenschein

Großglockner 3798m

Kärnten Fr, 19.05.2017 Bergfreund am 19.05.2017
Aufstiegsroute:KaiserFranzJosef Höhe-Pasterze-Hoffmannskees-Adlersruh-Glocknerleitl-Großglockner
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg.
Touren- bedingungen:Allgemein sehr gute Verhältnisse für die Glockner Besteigung. Gipfelgrat aktuell gut zu begehen. Steigeisen und Pickel trozdem anzuraten.
Anmerkungen:Bis zum Beginn der Pasterze, bzw. wo es lohnt anzuschnallen sind die Ski 300hm und 3.5km zu tragen. Heute nur noch eine weiter Person am Glockner gewesen allerdings von der Kaiser Seite (Lucknerhaus).
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Von allem etwas aber gut zu fahren.
Wetter:

Seite:  < 1 2 3 4 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen