Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark }

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite:  < 1 2 3 > 

Zirbitzkogel, 2396m

Sa, 11.11.2017 Langschläfer am 12.11.2017
Aufstiegsroute:Alpengasthof Sabathy-Lindersee-Gipfel
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

siehe Beitrag von Michael

Anmerkungen:

danke an Bergfreund

ohne seinen Beitrag wäre ich sicher nicht gegangen

WÜNSCHE ALLEN EINE GUTE UND SICHERE SAISON

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:gesetzter Neuschnee, teilweise Windharsch
Wetter:nur anfangs etwas Sonne, dann bewölkt und leichter Wind

Zirbitzkogel, 2.396m

Seetaler Alpen Sa, 11.11.2017 Michael am 11.11.2017
Aufstiegsroute:Alpengasthof Sabathy - Linderhütte - Lindersee - Gipfel
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

gerade ausreichende Schneelage für Aufstieg und Abfahrt, durchgehend ca. 40cm Schneehöhe oberhalb 1.600m Seehöhe, sporadischer Steinkontakt trotz vorsichtiger Fahrweise unvermeidbar - trotzdem tiefwinterliches Tourenvergnügen Mitte November!!

Anmerkungen:

danke für den Eintrag von Bergfreund am Donnerstag, die verlockenden Bilder haben uns sogar aus NÖ angelockt!

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:gesetzter Neuschnee, teilweise Windharsch
Wetter:bewölkt mit einzelnen Sonnenfenstern, am Gipfel windig und bitterkalt

Gumpeneck 2226m

Wölzer Tauern Do, 9.11.2017 LoGa am 11.11.2017
Aufstiegsroute:Aufstieg mit Schneeschuhen Großsölk - Parkplatz Koller - Schönwetterhütte - Salzleck - Gumpeneck
Abfahrtsroute:w.o.
Touren- bedingungen:

Durch den Gefallenen Neuschnee am Beginn der Woche und die geschlossene Nebeldecke war bereits ab 1350 hm eine geschlossene Schneedecke vorhanden. Auf Höhe der Adambauerhütte hatte es bereits 15cm Schnee auf feuchtem, nicht gefrorenen Boden.

Bei der Schleinhütte wurde in Windgeschützter Lage ein Schneeprofil erstellt, auf dem bereits eine klare Graupelschicht (5cm) mit darüberliegender Eislamelle erkennbar ist. Der darüberliegende Schnee ist sehr kompakt und dürfte sich auch bereits gut gesetzt haben. Auf 1700 hm sind dann auch erste Windverfrachtungen sichtbar geworden, allerdings dürften die jüngsten Schneefälle (Mi) ohne starkem Wind gefallen sein.

Auf 1900 hm sind Windverfrachtungen stellenweise deutlich sichtbar gewesen und hänge über 30° von mir als bereits erheblich Lawinengefährlich eingestuft. Der Grad zum Gumpeneck ab 2000 hm hatte mit den letzten Jahren verglichen relativ viel Schnee und auch am Gipfel selbst lagen bis zu 80cm Schnee, was wahrscheinlich auf die kürzlichen, "windarmen" Schneefälle zurückzuführen ist.

Nach längerer Pause war beim Abstieg bereits die Auswirkung der Sonne und der warmen Temperaturen zu merken. Der Schnee wurde zunehmend nasser und schwerer (auch im Nebel).

Anmerkungen:

Der Aufstieg wäre mit Tourenausrüstung bereits möglich gewesen, allerdings mit einer kurzen Unterbrechung im Bereich der Latschen auf 18-19 hdt. hm. Auch im Kar dürfte eine Ausreichende Schneedecke zum Skifahren/Snowboarden vorhanden gewesen sein.

Eine Nassschneelawine hat sich um ca. 10:00 am Südhang vom Gumpeneck ereignet (>30°, 2000 hm)

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:3
Schneequalität:vm: bis 1700 kompakter ab 1700 gesetzter Neuschnee, zum Teil auch pulvrig ab 2000 immer öfter auch Harschschnee nm: unter 1700 deutlich schwerer und nasser
Wetter:Die Sichtverhältnisse waren im Bereich von 1550 - 2000 hm stark eingeschränkt, ehe sich danach die Sonne heraus traute. Kaum Wolken in höhergelegenen Schichten Über den Tag ist die Wolkendecke um ca. 100 hm abgesunken. Alles in allem ... Traumwetter für eine Bergtour

Koralmspeik 2140m

Sa, 11.11.2017 Bergfreund am 11.11.2017
Aufstiegsroute:PP Hipfelhütte- Steinschneider-Koralmspeik
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:gerade ausreichend um die Skitour durchzuführen.
Anmerkungen:beim Start 10cm bis ca 20 cm Gesamtschneehöhe.
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:oben Pulver vom Pistengerät präpariert ,im Mittelteil Pulver entlang des Zauns, letztes drittel schnittig.
Wetter:teilweise bewölkt, Temperaturen knapp unter 0, wenig Wind

Gr.Speikkogel 2140m

Koralpe Do, 9.11.2017 Anderl am 9.11.2017
Aufstiegsroute:PP Hipflhütte- Steinschneider-Speikkogel
Abfahrtsroute:detto
Touren- bedingungen:

Sehr hohe Schneefallgrenze ( ca1500m) aber es geht sich vom Parkplatz aus, mit ca. 15cm, die im Laufe der Tour auf ca.30-35cm ansteigen.

Den ursprünglichen Plan entlang der Versorgungsstraße der Radarstation abzufahren haben wir aufgegeben,  als wir beruhigt feststellten, dass entlang der Zäune genug Triebschnee für eine schonende Abfahrt liegt. Die letzten hundert m sind wir dann in der Aufstiegsspur abgefahren

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Gerade genügend Schnee vom PP aus, die Tour gehen zu können. Aber bald Schneedecke steigend. Oben schöner Pulver im letzten Drittel dann leicht bremsend.
Wetter:Bis auf ca. 1800m Nebel, danach Kitsch

Zirbitzkogel 2396m

Do, 9.11.2017 Bergfreund am 9.11.2017
Aufstiegsroute:Alpengasthof Sabathy-Lindersee-Zirbitzkogel
Abfahrtsroute:wie Abfahrt
Touren- bedingungen:Grundsätzlich bereits gute Tourenverhältnisse beim persönlichen Saisonstart 2017/2018, Schnee ab Parkplatz gut 20cm gesetzter Schnee bis ca 40cm im Tourenverlauf ansteigend. Kaum Windverfrachtungen. Teilweise schon tolle Pulverschwünge möglich ! Bei der Abfahrt ist natürlich auch Vorsicht geboten, da kein oder kaum Grundschnee!!!!
Anmerkungen:Wünsche allen Forumsmitgliedern ein schöne ,schneereiche und vorallem unfalfreie Saison !
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:im untersten Teil etwas schwerer Schnee ab 1800m Pulver
Wetter:Nebel bis ca. 1900m darüber strahlender Sonnenschein, kein Wind.

Erkundungstour zu Fuß auf der Veitsch

Mürztaler Alpen Sa, 4.11.2017 Michael am 7.11.2017
Aufstiegsroute:Brunnalm - Goassteig - Seebodenhütte - Sebodenkogel 1850
Abfahrtsroute:Seebodenkogel - Hohe Veitsch - Graf Meran Haus - Brunnalm
Touren- bedingungen:

Auf der Südseite sehr warm und sonnig, auf der Nordseite liegt schon einiges an Schnee in den Rinnen und Mulden.

Anmerkungen:

Es waren bereits die ersten Skispuren am Gipfelhang und in der Schallerrinne zu sehen. Der Gipfelhang an sich, war meiner Meinung auch schon lohnend.

Ich hoffe, ich habe mit dem Beitrag gelangweilt.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:24 Stunden auf der Veitsch, bei traumhaften Herbstwetter

Dachsteingebiet nach dem Sturm “Herwart”

Dachsteingruppe Sa, 4.11.2017 Martin G. am 4.11.2017
Aufstiegsroute:
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Während und nach "Herwart" kam es immer wieder zu Plusgraden bis in große Höhen, sodass die Schneedecke von derzeit bis 155cm gut gesetzt zu schein scheint. Es kam diese Woche zu keinerlei von uns beobachteten spontanen Lawinenabgängen. Schnee südseitig ab 1800m

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:2
Schneequalität:oberflächlicher windbehandelter Pulver auf hartem Untergrund in Schattlagen, sonst je nach Exposition und Tageszeit pickelhart bis nass
Wetter:vorherrschende NW Fronten, teils auch starker Südwind

Edelgrieshöhe 2346m

Dachsteingruppe Sa, 28.10.2017 Martin G. am 28.10.2017
Aufstiegsroute:Edelgries
Abfahrtsroute:idem
Touren- bedingungen:

kurze Erkundungstour in Dachsteinlee bei noch mäßigem NW Wind (kammnahe am Multereck 20-30km/h mit Spitzen bis 50). 

Anmerkungen:

Abfahrt besser als gedacht.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:2
Schneequalität:grieseliger Triebpulver auf Altschnee teilweise mit zarter Harschkruste
Wetter:NW

Dachstein

Dachsteingruppe Do, 26.10.2017 Martin G. am 27.10.2017
Aufstiegsroute:Talstation - Edelgries - Rosmariestollen
Abfahrtsroute:Gondel
Touren- bedingungen:

ausreichend Schnee für durchgehenden Anstieg ab Brandkar

Anmerkungen:

Randkluftanstieg problemlos

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:bis 90cm Pulver, sonnseitig durchfeuchtet
Wetter:NW Föhn

Seite:  < 1 2 3 > 

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen