Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite: « Erste  < 192 193 194 195 > 

Jassing-Sonnschien-Polstersattel

Hochschwabgruppe Sa, 18.11.2017 da oide neiwoida am 18.11.2017
Aufstiegsroute:Jassing-Sonnschien-Murmelboden-Polstersattel 2000m
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Bis Schinda Ende sind die Ski leider zum tragen, etwa 40 min, danach ausreichend Schnee für Aufstieg und Abfahrt. Ab der Sonnschienalm wirklich gute Schneeverhältnisse, im gesamten Kar kein Steinkontakt, gute Schneelage. Beim Aufstieg ab Murmelboden Harscheisen sehr zu empfehlen. Bei der Abfahrt von der Sonnschien bis zum Schinda muss man stellenweise schon aufpassen das es keinen Steinkontakt gibt.

Anmerkungen:

Trotz 40 min. Ski tragen hat sich die Tour gelohnt. Sonnschienhütte offen (Montag Ruhetag)

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Ab Sonnschien harte Unterlage mit einigen cm Neuschnee drauf.
Wetter:Ab 1700m immer wieder mal Nebel und stellenweise windig.Bei der Abfahrt war die Sicht aber sehr gut.

Zirbitzkogel, 2396m

Sa, 18.11.2017 Langschläfer am 18.11.2017
Aufstiegsroute:Sabathyhütte-Zirbitzkogel
Abfahrtsroute:ebenso
Touren- bedingungen:

man sieht die Steine ziemlich gut und kann leicht ausweichen, vom Gipfelkreuz zu Schutzhaus hinunter muss man tragen, rauf geht durchgehend mit Schi /

besser als man anhand der Bilder erwartet

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:windgepresst, teils pistenartig, teils ziemlich hart
Wetter:anfangs bewölkt, dann strahlend, am Gipfel leichter Wind

Zirbitzkogel 2396m

Seetaler Alpen Mi, 15.11.2017 Anderl am 15.11.2017
Aufstiegsroute:Rieser Alm- Sabathyhütte- Zirbitzkogel
Abfahrtsroute:detto
Touren- bedingungen:

Wenig, aber genug Schnee um diese Tour auch schon 200hm unter der Sabasthyhütte zu starten.

Im Laufe der Tour, sieht man schon die Stellen wo es eventuell ein paar Feindkontakte geben könnte. Hält man sich bei der Abfahrt oberhalb der Linderhütte am Weg, und fährt nicht durch den Wald kommt man ganz gut runter.

Anmerkungen:

Am 15.November darf man über solche Verhältnisse nicht Jammern.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Windgepresst, die Abfahrt runter zum Lindersee Pistenartig
Wetter:-3° Beim Start, Schleierbewölkung über dem Gipfel

Gleinalm Runde ( Gleinalmspeik1988m, Lärchkogel 1894m,Eiblkogel 1831m

Mi, 15.11.2017 Bergfreund am 15.11.2017
Aufstiegsroute:Sommerparkplatz Hinterlobming-Zechnerbodenhütte-Lärchkogel-Speikkogel-Abfahrt Gleinalmschutzhaus-Bergrettungshütte-Aufstieg Lärchkogel- Abfahrt Kreuzsattel-Aufstieg Eiblkogel- Abfahrt Parkplatz
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:Grundsätzlich wenig Schnee 10-30cm; Tour trotzdem gut ab Parkplatz machbar, tragfähiger Untergrund und ca 5-10cm Pulverauflage, Bergrücken durch den feuchten Grundschnee selten soo gut wie jetz oft das ganze Jahr nicht mehr ! sämtliche Aufstiege und Abfahrten bis zum Gipfelkreuz möglich ohne Steinkontakt ! Gebietskenner wissen um die Seltenheit solcher Verhältnisse!
Anmerkungen:Hochwinter Landschaft! In Summe ca1500hm im Aufstieg
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:wechselhaft,aber meist gut fahrbar
Wetter:sonnig,großteils wolkenlos, windschwach, fast windstill! ideale Tourenverhältnisse

Planneralm

Wölzer Tauern So, 12.11.2017 Bernhard W. am 12.11.2017
Aufstiegsroute:Planneralm - Rotbühel (2019m) -Plientensattel (1902m) - Hintergullingspitz (2054m)
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Ausreichend Schnee für eine Skitour ohne Steinkontakt (Schneehöhe ca. 30 - 50 cm).  Die Abfahrten über die Planneralm sind teilweise schon stark verspurt. In der südseitigen Abfahrt vom Rotbühel zum Plientensattel ist die Schneehöhe eher gering. Bei guter Spurwahl kann ein Bodenkontakt vermieden werden. Anstieg und Abfahrt vom Hintergullingspitz schön.

Anmerkungen:

Multivisionsvortrag Totes Gebirge: Ski-Luft-Höhle am 23.11. und 24.11.2017 in Wels. Infos: www.schermbergler.at

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:Aufgrund der prognostizierten Niederschläge am Sonntagvormittag hatte ich am Nachmittag eher (pulvrige) Neuschneeverhältnisse erwartet. Die Temperaturen waren jedoch zu warm (ca. +3 °C). Daher war die Schneedecke entlang der ganzen Strecke durchfeuchtet und schwer. Im oberen Teil aufgrund des Windes aus südlicher Richtung etwas harschig bzw. im späteren Tagesverlauf hart. Mit genügend Tempo aber noch gut zu fahren.
Wetter:Warm (ca. + 3°C). Am Nachmittag zunehmend windig (aus südlicher Richtung). Stark bewölkt bis teilweise nebelig - eher flache Sichtverhältnisse.

Peterer Riegel

Stubalpe Sa, 11.11.2017 Mario am 12.11.2017
Aufstiegsroute:Salzstieglhaus-Windräder-Speik-Abf. Peterer Sattel- Peterer Riegel Abf. Peterer Sättel-Speik-Abf. Salzstieglhaus
Abfahrtsroute:Wie oben beschrieben 3 Abfahrten
Touren- bedingungen:

Super Tourenverhältnisse für November: ca. 30 cm. Schnee mit schon vorhandener Unterlage.

Anmerkungen:

Unerwartet toller Pulver bei den beschriebenen Abf. ohne Feindberührungen

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:1
Schneequalität:Pulver auf dünnem aber tragendem Untergrund
Wetter:Nur hohe Wolken, windig nur auf den Gipfeln, mittags sonnig

Zirbitzkogel, 2396m

Sa, 11.11.2017 Langschläfer am 12.11.2017
Aufstiegsroute:Alpengasthof Sabathy-Lindersee-Gipfel
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

siehe Beitrag von Michael

Anmerkungen:

danke an Bergfreund

ohne seinen Beitrag wäre ich sicher nicht gegangen

WÜNSCHE ALLEN EINE GUTE UND SICHERE SAISON

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:gesetzter Neuschnee, teilweise Windharsch
Wetter:nur anfangs etwas Sonne, dann bewölkt und leichter Wind

Zirbitzkogel, 2.396m

Seetaler Alpen Sa, 11.11.2017 Michael am 11.11.2017
Aufstiegsroute:Alpengasthof Sabathy - Linderhütte - Lindersee - Gipfel
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

gerade ausreichende Schneelage für Aufstieg und Abfahrt, durchgehend ca. 40cm Schneehöhe oberhalb 1.600m Seehöhe, sporadischer Steinkontakt trotz vorsichtiger Fahrweise unvermeidbar - trotzdem tiefwinterliches Tourenvergnügen Mitte November!!

Anmerkungen:

danke für den Eintrag von Bergfreund am Donnerstag, die verlockenden Bilder haben uns sogar aus NÖ angelockt!

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:gesetzter Neuschnee, teilweise Windharsch
Wetter:bewölkt mit einzelnen Sonnenfenstern, am Gipfel windig und bitterkalt

Gumpeneck 2226m

Wölzer Tauern Do, 9.11.2017 LoGa am 11.11.2017
Aufstiegsroute:Aufstieg mit Schneeschuhen Großsölk - Parkplatz Koller - Schönwetterhütte - Salzleck - Gumpeneck
Abfahrtsroute:w.o.
Touren- bedingungen:

Durch den Gefallenen Neuschnee am Beginn der Woche und die geschlossene Nebeldecke war bereits ab 1350 hm eine geschlossene Schneedecke vorhanden. Auf Höhe der Adambauerhütte hatte es bereits 15cm Schnee auf feuchtem, nicht gefrorenen Boden.

Bei der Schleinhütte wurde in Windgeschützter Lage ein Schneeprofil erstellt, auf dem bereits eine klare Graupelschicht (5cm) mit darüberliegender Eislamelle erkennbar ist. Der darüberliegende Schnee ist sehr kompakt und dürfte sich auch bereits gut gesetzt haben. Auf 1700 hm sind dann auch erste Windverfrachtungen sichtbar geworden, allerdings dürften die jüngsten Schneefälle (Mi) ohne starkem Wind gefallen sein.

Auf 1900 hm sind Windverfrachtungen stellenweise deutlich sichtbar gewesen und hänge über 30° von mir als bereits erheblich Lawinengefährlich eingestuft. Der Grad zum Gumpeneck ab 2000 hm hatte mit den letzten Jahren verglichen relativ viel Schnee und auch am Gipfel selbst lagen bis zu 80cm Schnee, was wahrscheinlich auf die kürzlichen, "windarmen" Schneefälle zurückzuführen ist.

Nach längerer Pause war beim Abstieg bereits die Auswirkung der Sonne und der warmen Temperaturen zu merken. Der Schnee wurde zunehmend nasser und schwerer (auch im Nebel).

Anmerkungen:

Der Aufstieg wäre mit Tourenausrüstung bereits möglich gewesen, allerdings mit einer kurzen Unterbrechung im Bereich der Latschen auf 18-19 hdt. hm. Auch im Kar dürfte eine Ausreichende Schneedecke zum Skifahren/Snowboarden vorhanden gewesen sein.

Eine Nassschneelawine hat sich um ca. 10:00 am Südhang vom Gumpeneck ereignet (>30°, 2000 hm)

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:3
Schneequalität:vm: bis 1700 kompakter ab 1700 gesetzter Neuschnee, zum Teil auch pulvrig ab 2000 immer öfter auch Harschschnee nm: unter 1700 deutlich schwerer und nasser
Wetter:Die Sichtverhältnisse waren im Bereich von 1550 - 2000 hm stark eingeschränkt, ehe sich danach die Sonne heraus traute. Kaum Wolken in höhergelegenen Schichten Über den Tag ist die Wolkendecke um ca. 100 hm abgesunken. Alles in allem ... Traumwetter für eine Bergtour

Koralmspeik 2140m

Sa, 11.11.2017 Bergfreund am 11.11.2017
Aufstiegsroute:PP Hipfelhütte- Steinschneider-Koralmspeik
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:gerade ausreichend um die Skitour durchzuführen.
Anmerkungen:beim Start 10cm bis ca 20 cm Gesamtschneehöhe.
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:oben Pulver vom Pistengerät präpariert ,im Mittelteil Pulver entlang des Zauns, letztes drittel schnittig.
Wetter:teilweise bewölkt, Temperaturen knapp unter 0, wenig Wind

Seite: « Erste  < 192 193 194 195 > 

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen