Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Liebe Nutzer des Schitourenforums, liebe Tourengeher!

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir euch, die von der Regierung gesetzten Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus zu befolgen und Verständnis zu zeigen: jeder Unfall im Gelände ist eine unnötige Belastung unseres Gesundheitssystems und der Einsatzkräfte, welche in dieser Zeit mehr denn je gefordert sind.

Die Berge laufen euch nicht davon und der Schnee kommt wieder! Aus diesem Grund schließt auch das Schitourenforum für diese Saison! Vielen Dank für eure tollen Beiträge, das Team der ZAMG/LWD!

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite: « Erste  < 192 193 194 195 196 >  Letzte »

Admonter Warte 1807 - Schneeschuhtour

Sa, 6.01.2018 Ernest B. am 9.01.2018
Aufstiegsroute:(Skiroute) Vom Parkplatz Weng im Gesäuse - Buchauer Sattel (864m) zum Grabneralmhaus und danach weiter zum Admonterhaus und auf den Gipfel. Gehzeit ca 5 Stunden
Abfahrtsroute:Selber Weg wie rauf.
Touren- bedingungen:

Gut 

Anmerkungen:

Beim ausgraben der Stahlseile haben wir festgestellt das ein Teil der Sicherung entfernt wurden über den Winter. (Admonter Warte)

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:
Schneequalität:Gut
Wetter:Im Thal sehr viel Nebel , jedoch über 1000m Kaiser Wetter. Starker Wind ab dem Admonter Haus. Tagestemperatur Thal 0°c und weiter oben bis zu +11°c

Gscheideggkogel , 1788 m

Eisenerzer Alpen So, 7.01.2018 Paul Sodamin am 8.01.2018
Aufstiegsroute:Johnsbachtal , Parkplatz im Talschluss - Aufstieg der Schiroute -Markierung Stangen
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Frühlingshafte Bedingungen, - angenehm wie im März 

Anmerkungen:

2 tägiger Kurs - ORTOVOX SAFETY ACADEMY TOUREN und TRAINING BASIC  - www.paul-sodamin.at 

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:2
Schneequalität:Nassschnee - kein Bruchharsch
Wetter:Schön, kein Wind

Almkogel (2121m)

Totes Gebirge So, 7.01.2018 Bernhard W. am 7.01.2018
Aufstiegsroute:Tauplitz-Ort (896m) - der Ris'n - Rishöhe (1604m) - Leistalmhütte - Almkogel (2121m)
Abfahrtsroute:Almkogel - Leistalmhütte - Schwarzsee - Steirersee - Piste
Touren- bedingungen:

Ausreichend Schnee ab Tauplitz-Ort. Der Ris'n war stark verspurt. Mangels Sonneneinstrahlung zumeist Harschdeckel, der ab der Leistalmhütte tragend war, darunter nur teilweise tragend und teilweise brüchig war. Dennoch nicht so schlecht zu fahren. Der Almkogel ist im oberen Teil etwas abgeblasen. Skidepot kurz unterhalb des Gipfels.

Anmerkungen:

Kleine Teile des Schwarzsees und des Steirersees sind noch nicht zugefroren - Spur daher nach Möglichkeit leicht oberhalb des Ufers.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:Zumeist Harschdeckel, der über 1600m fast ausschließlich tragend war
Wetter:Starke Bewölkung. Ca. +3 °C auf 1274m (dank Außenthermometer an der Riesnerhütte). Im Bereich des Almkogels leicht windig, sonst windstill

Triebenfeldkogel, 1884 m

Triebener Tauern So, 7.01.2018 Spätschicht am 7.01.2018
Aufstiegsroute:Bergerhube 11:30 - Moaralm - Moartörl - Triebenfeldkogel
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg.
Touren- bedingungen:

Ganz passabel.

Anmerkungen:

Die Straße ins Triebental ist ein sehr gepflegter Eislaufplatz mit spärlichen Streusplitteinsprengseln. Speziell am PP Bergerhube sind für jeden Schritt Grödel angesagt!

Während unseres Gipfelgangs ist eine kleine Lawine aus den Steilpassagen knapp unterm Gipfel auf die Ostseite abgegangen - und ca. 30 m oberhalb der Abfahrtsspuren einer Tourengruppe, die max. 80 min. davor dort abgefahren ist, liegen geblieben.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:
Schneequalität:Forststraße großteils eisige Piste, im Bereich der Moaralm stark durchfeuchtet. Vom Gipfel die ersten 100 hm trotz leichter Kruste gut fahrbarer, leicht angefeuchteter Pulver.
Wetter:Föhn. Start bei + 2°, kaum Wind bis zur Moaralm, mäßiger am Törl und am Gipfel. Wenig Sonne.

Sonnstein 1847m

Hochschwabgruppe So, 7.01.2018 da oide neiwoida am 7.01.2018
Aufstiegsroute:Jassing-Anger-Neuwald-Bärenlochsattel-Steinwiese-Sonnstein
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Ausreichend Schnee für die Tour. Latschen im Sonnsteingebiet gut mit Schnee bedeckt.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Bruch
Wetter:Gut

Jassing-Neuwald-Pfaffing-Sonnschien

Hochschwabgruppe Sa, 6.01.2018 da oide neiwoida am 7.01.2018
Aufstiegsroute:Jassing-Anger-Neuwald-Bärenlochsattel-Pfaffing-Hoher Androth-Sonnschien Bründl-Sonnschien- Jassing
Abfahrtsroute:Russenstraße in die Jassing
Touren- bedingungen:

Straße in den Anger mit Ski begeh und befahrbar. Lawinen am Aufstiegsweg zur Frauenmauer schon abgegangen. Abfahrt von der Sonnschien derzeit nur bis zum Bründl möglich

Anmerkungen:


 

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Teilweise Bruch
Wetter:Perfekt

Griesmoarkogel

So, 7.01.2018 the awsome Rollator Gang am 7.01.2018
Aufstiegsroute:Standard über Beisteineralm
Abfahrtsroute:Ins Liesingkar zur Liesingkarhütte weiter über Forststraße zum Parkplatz
Touren- bedingungen:

Aktuell noch ganz passable Bedingungen im freien Gelände (Kar). Im Wald kaum noch Schnee...

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Von feucht bis schnittig alle 100m was anderes. Forststraße stark vereist.
Wetter:Sonnig, ab mittag bewölkt.

Kerschkern 2225m

Triebener Tauern So, 7.01.2018 shorty the. am 7.01.2018
Aufstiegsroute:Begerhube-Schaunitztörl-Kerschkern Gipfel
Abfahrtsroute:Abfahrt unter Stellmauer S/W-weiter wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Von der Bergerhube weg ausreichend Schnee bis zum Gipfelkreuz. Aufgrund des warmen Wetters inkl. Regen hat sich die Schneedecke gesetzt. Der Schmelzharsch ist nur teilweise tragfähig und bei der Abfahrt etwas schnittig. Zu beachten sind Gleitschneerisse in der Schneedecke im steilen Gelände, frische Gleitschneelawinen sind derzeit zu sehen!

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Sulzschnee, Schmelzharsch, Triebschnee.
Wetter:Sonnig, zunehmende Bewölkung im Verlauf der Tour, lebhafter Wind im Bereich des Gipfel bei milden Temperaturen.

Hochmölbing

Totes Gebirge So, 7.01.2018 Hochtausing am 7.01.2018
Aufstiegsroute:Pyhrnpass - Hinterstein - nördlich vom Eisernen Bergl und um den Rossarsch herum - Richtung Kampleitn - Kaminspitz - Kreuzspitz - Hochmölbing
Abfahrtsroute:Kleinmölbing - Kirchfeld - Liezener Hütte - Hochtor - Siebenbrünn - Tennisplatz Weißenbach
Touren- bedingungen:

Beträchtliche Schneemenge für diese Jahreszeit. Durch den tragenden Harschdeckel war Spurarbeit eträglich - Nordseite der Grate stark abgeblasen und vereist. Grate auch sehr stark überwechtet (5-8m). Ortskenntnis bei dieser Tour unbedingt erforderlich - sonst macht man in der Kuppenlandschaft etliche Höhenmeter umsonst und man verirrt sich leichter als geglaubt - unabhängig von der Sicht.

Anmerkungen:

Mölbingrinne scheint sehr eingeblasen zu sein - keine Abfahrtsspur ersichtlich. Erstaunlich große Grundlawine am Kleinmölbing mit Anrissmächtigkeit bis zu 2m.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:über weite Strecken tragender Harschdeckel - nur in den sonnenabgewandten Bereichen noch nicht. "Regenspuren" bis über 2.000 m ersichtlich. in den letzten Tagen sind aus allen Expositionen entweder Schneebretter (Gleithorizonte waren jeweils die Deckel durch damalige Regeneinträge) sowie vereinzelt auch südseitige Grundlawinen abgegangen.
Wetter:7.30 bis ca. 10.30 blauer Himmel Sonnenschein - danach Eintrübung. Temperatur bei Start -3°C, in Höhenlagen wärmer. aufkommender, aber schwacher Wind am Nachmittag aus Südwest.

Gasseneck (2.111m) & Lämmertörlkopf (2.046m)

Wölzer Tauern Sa, 6.01.2018 brothers am 7.01.2018
Aufstiegsroute:Donnersbachwald (976m) – Mörsbachhütte – Schusterboden – Mößnascharte – Kote 2077 – NO Grat auf Gasseneck (2.111m) – NW Abfahrt über obere Plöschmitzalm – Aufstieg untere Plöschmitzalm – SW Kar – NW Anstieg Lämmertörlkopf (2.046m) – Abfahrt Schusterboden und zum PP wie Aufstieg
Abfahrtsroute:s.o.
Touren- bedingungen:

Regeneintrag bis in große Höhen, warme Temperaturen mit Sonneneinstrahlung sowie Triebschnee durch stürmische Verhältnisse kennzeichneten die Schneebedingungen. Erste Grundlawinen beobachteten wir an den SO-Seiten bereits am frühen Vormittag. Dies mahnte uns zur Vorsicht und so änderten wir unseren ursprünglichen Plan, nach dem Gasseneck auch noch das Bärneck zu besuchen – die Südhänge des Gassenecks waren uns viel zu heikel. So wählten wir stattdessen eine NW-Abfahrt (mit tollem Pulver!) mit anschließendem Retouranstieg über den Lämmertörlkopf, da waren die Verhältnisse relativ gut und viel weniger gefährlich.

Anmerkungen:

Das Gasseneck ist ein Berg abseits des Trubels und wird nur sehr selten besucht.

Mehr Bilder bald unter: https://brothersberge.blogspot.co.at/

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:3über 1.800m:3
Schneequalität:Viel Bruchharsch der üblen Sorte. Pulver. Etwas Hartes. Etwas Feuchtschnee.
Wetter:Viel Sonne. Relativ warm. In den Hochlagen im Tagesverlauf zunehmender, sehr unangenehmer Sturm. Am Grat des Lämmertörlkopfes verlor ich durch eine Böe fast den Halt und sorgte somit für eine unsympathische Schrecksekunde.

Seite: « Erste  < 192 193 194 195 196 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen