Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark ISSW 2018 Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite: « Erste  < 48 49 50 51 52 >  Letzte »

Gamsfeldgasserl, 1970m

Dachsteingruppe Sa, 9.12.2017 Martin G. am 9.12.2017
Aufstiegsroute:Brandalm
Abfahrtsroute:detto
Touren- bedingungen:

Ziehweg Brandalm perfekt präpariert

Anmerkungen:

after work tour

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:der Pulver ist weg; Triebschnee auf verharschtem Altschnee, teilweise Hohlräume
Wetter:Schneefall, NW, Windspitzen bis 70km/h, -15C auf 2000m, kurze Aufheiterungen

Griesstein 2023m

Hochschwabgruppe Fr, 8.12.2017 da oide neiwoida am 9.12.2017
Aufstiegsroute:Jassing-Sonnschien-Polstersattel-Fenstertrog-Griesstein
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Sehr gute Bedingungen. Abfahrt bis zum Parkplatz.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Hart aber griffig, sehr gut zum fahren.
Wetter:Wolkenfelder, wenig Sonne, kaum Wind.

Salzstiegl/Windräder

Stubalpe Sa, 9.12.2017 Mario am 9.12.2017
Aufstiegsroute:Straße Abzw. Reinerwald-Windräder (ca. 800 Hm.)
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Winterlich mit 5-15 cm. Neuschnee

Anmerkungen:

zu stürmisch für Gipfelgang auf Speik (ca. 60-70 km/h) bei -10 Grad) ��

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:3
Schneequalität:Puiva
Wetter:Kalt mit Schneefall am Beginn dann zwar Auflockerungen aber stürmisch

Hinkareck

Eisenerzer Alpen Fr, 8.12.2017 Franz am 9.12.2017
Aufstiegsroute:Kurzteichen - Herberge (2 Wiederanstiege nach Zwischenabfahrten) - Enzianboden - Hinkareck
Abfahrtsroute:Direkt in die Kurzteichen
Touren- bedingungen:

Weniger Schnee als in den Vorjahren, aber vom Auto weg ohne Steinkontakt möglich; die Straße in die Kurzteichen geräumt, aber - wie immer - nicht gestreut. 4 WD oder Ketten nicht von Nachteil
 

Anmerkungen:

mehr zur Tour bald unter www.schittertour.at

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Nach der Erwärmung vom Vortag war klar, das die Südseiten knusprig sein würden, dort, wo die Sonne nicht hingekommen ist oder in flacheren Passagen, wo der Einstrahlwinkel geringer ist, hat sich der gesetzte Pulver noch gut konserviert
Wetter:anfangs noch etwas sonnig, die Sonne ist dann hinter einen hohen Wolkenschicht verschwunden hat sich dann aber, bevor die Front herngerückt ist noch einmal gezeigt

Glöcklkar

Totes Gebirge Fr, 8.12.2017 Bernhard W. am 8.12.2017
Aufstiegsroute:Roßleithen - Grasserggeralm - Glöcklkar
Abfahrtsroute:wie Aufstieg, zum Schluss jedoch auf Forststraße und Weingart Wiesenhänge
Touren- bedingungen:

Bis auf die Bergrettung Windischgarsten, die eine Übung abgehalten hat, am Freitag relativ einsam. Es liegt vom Start weg genügend Schnee - bis in einer Höhe von ca. 1250m jedoch grundlos (zw. 25 beim Start bis 50 cm in 1300m). Im lichten Lärchenwald sehr gute Bedingungen. Oberhalb der Baumgrenze windgepresster Schee, der aber auch gut zu fahren war. Da der Hohlweg für die Abfahrt (noch) nicht geeignet ist (grundloser pulvriger Schnee), wurde im unteren Teil auf de Forststraße ausgewichen. Diese wurde aber leider teilweise bis zum Schottergrund geräumt. Zum Parkplatz dann über die Wiesenhänge retour.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:2
Schneequalität:Im unteren Teil pulvrig, nach oben hin älterer Triebschnee. Oberhalb der Baumgrenze fester, älterer Triebschnee, teilweise windgepresst. Gut zu fahren.
Wetter:In Rossleithen ca. Gefrierpunkt. Nach oben hin um im Tagesverlauf deutlich wärmer werdend. WIndstill. Bedeckt mit vereinzelten Sonnenfenstern.

Stuhleck über Kaltenbachgraben

Fischbacher Alpen Fr, 8.12.2017 Philipp am 8.12.2017
Aufstiegsroute:Parkplatz Promibahn, Kaltenbachgraben, Karl Lechner Haus, Günther Haus (Gipfel)
Abfahrtsroute:über Piste
Touren- bedingungen:

ausreichend Schnee für Aufstieg ohne Abschnallen - eine Abfahrt wäre durch den Kaltenbachgraben derzeit aber nicht ratsam bzw lohnend ...

Wetter: Sicht trotz zunehmender Eintrübung recht gut, wenig Wind, oben jedoch recht kalt

Anmerkungen:

erstaunlich wenig Leute unterwegs - durchwegs angenehme Tour zum Eingehen ...

bis 15.12. ist ein Teil des Kaltenbachgrabens wegen Forstarbeiten gesperrt (das ist unten beim Parkplatz aber nicht angeschrieben) - haben heute allerdings niemand gesehen oder gehört ...

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:
Schneequalität:zT Pulver allerdings grundlos bzw ohne Auflage, oben teilweise abgeblasen, hart
Wetter:s.o.

Schwarzensteinplan(bis ca.1860m)

Eisenerzer Alpen Fr, 8.12.2017 shorty the. am 8.12.2017
Aufstiegsroute:Eisenerzer Ramsau-Hochalm-Schwarzensteinplan bis ca.1860m
Abfahrtsroute:Abfahrt etwa wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Die Schneedecke hat bedingt des Neuschneezuwachses zu Beginn der Woche deutlich zugenommen und man findet auch unter 1400m brauchbare, wenn auch bescheidene Schneeverhältnisse für eine Skitour vor. Heute war es möglich vom Parkplatz weg bis zum Gipfelfelsen(ca.1860m) aufzusteigen und mit etwas Übersicht abzufahre.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Lockerer Tiefschnee teilweise noch pulvrig, Harschschnee, Triebschnee, Oberflächenreif.
Wetter:Bewölkt, kein Wind bei milden Temperaturen.

Wilde (1865m)

Totes Gebirge Fr, 8.12.2017 Luis Trinker am 8.12.2017
Aufstiegsroute:Vorderstoder - Wildalm - Wildalmleitn
Abfahrtsroute:über die Steyrsbergerreith
Touren- bedingungen:

früher Aufbruch,daher noch etwas Sonne abbekommen...

ab den Hackl - Liften ausreichend Schnee,nur bei der Waldquerung kommen die Steine hervor.

bestens gespurt u. super Pulverabfahrt zur Steyrsbergerreith,den Rest auf der Forststraße

Anmerkungen:

die Wilde heute gar nicht wild sondern eher zahm...wenig Wind, verträgliche Temperaturen

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:
Schneequalität:etwas gesetzter Pulver
Wetter:sonnig,dann Eintrübung von Westen

Gscheidriedel

Totes Gebirge Do, 7.12.2017 Luis Trinker am 8.12.2017
Aufstiegsroute:Talstation - Gipsgraben - Gameringalm
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

after work Tour

letzte Möglichkeit um noch ohne Gebühren die Piste zu benützen...

Start um 16 Uhr bei der Talstation,ab der Gameringalm war dann die Stirnlampe notwendig.

schöne breite Spur auf den Gscheidriedel

Anmerkungen:

wurde gleich  von einem Seilbahnbediensteten sehr unfreundlich angschnautzt wohin ich zu gehen habe...

sehr angespannte Situation im Pyhrn/Priel Gebiet....

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:noch Pulver im Schatten, sonnenbeschienene Hänge schon leicht harschig
Wetter:sonnig am Tag, sternenklar in der Nacht

Terzer Göller (1729m)

Mürzsteger Alpen Fr, 8.12.2017 Schacherl Wolfgang am 8.12.2017
Aufstiegsroute:Lahnsattel-Forstweg aufwärts bis nach Hochstand, dann am Waldrücken aufwärts ins freie Gelände; Start 9.30 Uhr; Aufstieg 1h30Min;
Abfahrtsroute:Südkar;
Touren- bedingungen:

Keine Genusstour heute; Aufstieg am Waldrücken mit glatter werdender Spur - im freien Gelände nur mehr mit Harscheisen machbar; Übergang zum Göller eisig & teilweise abgeblasen; nachdem Abfahrt durch Eisgrube nicht sinnvoll (siehe Foto), bin ich am Terzer Göller geblieben; Aufstiegsspur durchgehend ohne Steinkontakt;

Abfahrt war Schwerarbeit; oben noch tragende harte Schicht, mit Eisklumpen durchsetzt und durch gefrorene Spuren unterbrochen; dann einbrechender, 5cm Harschdeckel; kaum stilvoll fahrbar wink; am Forstweg wieder Pulver; kein Steinkontakt;

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:
Schneequalität:Anfangs Pulverauflage, ab dem Waldrücken glatte, teilweise eisige Spur; Abfahrt anfangs tragender Harschdeckel, dann einbrechend mit eisigen Schneeklumpen an der Oberfläche; Abfahrtsspuren über Nacht gefroren;
Wetter:Am Lahnsattel -7 bis -9 Grad; hohe Bewölkung; im Aufstieg wärmer werdend (bis in den gefühlten Plusbereich); am Gipfel wieder klar im Minusbereich bei böigem Wind (Wetterumschwung)

Seite: « Erste  < 48 49 50 51 52 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen