Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark ISSW 2018 Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite: « Erste  < 48 49 50 51 52 >  Letzte »

Griesmoarkogel

Seckauer Tauern So, 4.02.2018 Reist am 7.02.2018
Aufstiegsroute:Reichenstaller-Beisteiner Alm
Abfahrtsroute:Zwischen Griesmoar und Himmeleck ins Liesingkar
Touren- bedingungen:

Großteils lockerer Pulver, außer in Kammnähe Triebschnee. Genau in dieser kritischen Zone haben es tatsächlich zwei Experten geschafft, ein kleines Schneebrett knapp neben der Aufstiegsspur loszutreten (siehe Foto und Bemerkung unten). Die Abfahrt ins Liesingkar war im lockeren Pulver sehr gut, durch die Waldpassage könnte es noch mehr Schnee vertragen.
 

Anmerkungen:

Das Schneebrett war klein und somit harmlos, aber 30cm mehr Schnee und es wäre ernst geworden. Das Beispiel zeigt, was mit guter Spurwahl gemeint ist: ein paar Meter können einen großen Unterschied machen. Allein auf dem Bild sieht man zwei gravierende Fehler: 1. Trotz deutlichem Windzeichen wurde knapp darunter in einen NO-Hang mit mehr als 35 Grad eingefahren. 2. Die beiden Auslöser sind gleichzeitig eingefahren - und zum Glück ein paar Meter nach unten versetzt wieder ausgefahren. Der dritte Fehler war, dass bereits am Aufstiegsrücken deutlicher Triebschnee offenbar nicht bemerkt wurde.
 

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:lockerer Pulver, in Kammnähe Triebschnee
Wetter:überwiegend bewölkt

Schwarzensteinplan

Eisenerzer Alpen Di, 6.02.2018 Gerhard K. am 7.02.2018
Aufstiegsroute:Lasitzen
Abfahrtsroute:Lasitzen
Touren- bedingungen:

Die Plan war bereits stark zerspurt, aber immer noch genüsslich zu befahren

Anmerkungen:

Nachmittagstour

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:Pulver
Wetter:Bewölkungsauflockerung im Laufe der Tour, Windstille auch unter dem Gipfelaufbau

Rotkogel (1782 m) - Blaseneck (1969 m)

Eisenerzer Alpen Mo, 5.02.2018 Johann Datzberger am 6.02.2018
Aufstiegsroute:Johnsbach / GH Ödsteinblick - Sebringgraben - Rotkogel - Sebringgraben - Blaseneck, 4,5 Std., 1550 hm
Abfahrtsroute:wie Aufstiege
Touren- bedingungen:

1a Tourenbedingungen im Sebringgraben, am Rotkogel und Blaseneck

Anmerkungen:

für diese Tourenbedingungen waren wenig Leute unterwegs

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:30-40 cm Pulver auf hartem Untergrund
Wetter:1a Tourenwetter

Weiße Wand - Teil 2

Totes Gebirge Mo, 5.02.2018 ChurchMountain am 6.02.2018
Aufstiegsroute:Schachen (Grundlsee) - Vordernbachalm - In den Liegern - Liegernkogel - Rauer Elm - Pühringerhütte (Winterraum) - Hetzkogelsattel - Gastkar - Nordkar - Doppelgipfel Weiße Wand (2.195 u. 2.200m)
Abfahrtsroute:Nordkar - Roßtal - Kammertret - Kammerboden - Toplitzsee -> (die sogenannte Kammerseeabfahrt)
Touren- bedingungen:

wieder mal ein "richtiger" Winter.

Kammersee nicht zugefroren (ca. 3/4 Std. Mehrzeit einplanen).

Toplitzsee zugefroren (Eisstärke nervenaufreibend) -> Grundvoraussetzung f. Tour

Anmerkungen:

Stangenmarkierung Pühringerhütte - Tauplitz fehlt in manchen Bereichen, gute Sicht und gute Orientierung Grundvoraussetzung.

Für Kammerseeabfahrt beste Sicht und bestes Orientierungsvermögen unbedingt notwendig!

Im Winterraum nur mehr wenig Brennholz (ca. 20 Scheiter) vorhanden!!

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:vom Grundlsee weg ausreichend Schnee, ab ca. 1.500m >3m !! am Plateau 20-40cm Wildschnee auf Harschdeckel ohne Windeinfluß. Im Kamm-/ Gipfelbereich wenig störanfälligerTriebschnee
Wetter:Tag 1: Wolken, Schneefall, Sonne, kein Wind Tag 2: Bilderbuchwetter, -29°C um 07:00 bei Pühringerhütte, leichte Brise aus Ost - Südost

Weiße Wand - Teil 1

Totes Gebirge So, 4.02.2018 ChurchMountain am 6.02.2018
Aufstiegsroute:Schachen (Grundlsee) - Vordernbachalm - In den Liegern - Liegernkogel - Rauer Elm - Pühringerhütte (Winterraum) - Hetzkogelsattel - Gastkar - Nordkar - Doppelgipfel Weiße Wand (2.195 u. 2.200m)
Abfahrtsroute:Nordkar - Roßtal - Kammertret - Kammerboden - Toplitzsee -> (die sogenannte Kammerseeabfahrt)
Touren- bedingungen:

wieder mal ein "richtiger" Winter.

Kammersee nicht zugefroren (ca. 3/4 Std. Mehrzeit einplanen).

Toplitzsee zugefroren (Eisstärke nervenaufreibend) -> Grundvoraussetzung f. Tour

Anmerkungen:

Stangenmarkierung Pühringerhütte - Tauplitz fehlt in manchen Bereichen, gute Sicht und gute Orientierung Grundvoraussetzung.

Für Kammerseeabfahrt beste Sicht und bestes Orientierungsvermögen unbedingt notwendig!

Im Winterraum nur mehr wenig Brennholz (ca. 20 Scheiter) vorhanden!!

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:vom Grundlsee weg ausreichend Schnee, ab ca. 1.500m >3m !! am Plateau 20-40cm Wildschnee auf Harschdeckel ohne Windeinfluß. Im Kamm-/ Gipfelbereich wenig störanfälligerTriebschnee
Wetter:Tag 1: Wolken, Schneefall, Sonne, kein Wind Tag 2: Bilderbuchwetter, -29°C um 07:00 bei Pühringerhütte, leichte Brise aus Ost - Südost

Zwölferköpfl (bis 2075m)

Triebener Tauern Di, 6.02.2018 Wolfgang Woess am 6.02.2018
Aufstiegsroute:"Frühstückstour" vor der Arbeit, ab P (1240m). Wanderweg durch den Wald ist schon Piste. Danach zivil angelegte Aufstiegsspur bis zum Kamm. Nebelobergrenze bei ca 1700m. Ober der Waldgrenze Schnee von Wind bearbeitet, nicht sondergut zu fahren, aber durch den lichten und weniger lichten Wald schöner Pulverschnee, man findet auch noch unverspurte Möglichkeiten vor.
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Lugauer 2217m

Di, 6.02.2018 Anderl am 6.02.2018
Aufstiegsroute:Johnsbach Ebnerklamm- Neuburgalm-Hüpfingerhals-Wirtalm-Haselkaralm-Gipfel 1960hm
Abfahrtsroute:detto
Touren- bedingungen:

„Veni Vidi Vici“. Traumtag im Xeis. Wie schon von „Bergfreund“ Martin beschrieben,Top Bedingungen heute auf den Lugauer rauf. Ich bin „nur“ den Lugauer gegangen, reichte mir aber auch. Von der Ebnerklamm weg Tief winterliche Verhältnisse (-10°). Der Pulver von Freitag/Samstag war noch gut konserviert.Nur im Aufstieg von der Neuburgalm rauf zum Hüpfingerhals teilweise ein leichtes Krusterl. Die Abfahrt vom selbigen war dann das erste Highlight des Tages.Kurz nach dem wiederanfellen sah ich dann die ersten Kollegen, in Form von Hund und Herrl. Weiter gings dann in einer herrlichen Winterlandschaft rauf Richtung Plan. Die Spur durch die Plan war gut angelegt. Nach 4St.30min war ich dann am Hauptgipfel angekommen. Die Abfahrt war durch die ganze Plan ein Genuss. Sedlbst nach dem Wiederaufstieg zum Hüpfingerhals, konnte noch bis zur Neuburgalm runtergewedelt werden

Anmerkungen:

Leider sieht man auch wieder einmal eine (Idioten)Spur rauf zum Haselkogel.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:2
Schneequalität:Pulver
Wetter:Kalt, Schleierbewölkung, Wenig Wind

Lahnerkogel/ Sandkar

Totes Gebirge Di, 6.02.2018 B.u.K-Team Kraubath/St.Stefan am 6.02.2018
Aufstiegsroute:Pyhrnpass - Fuchsalm - Gipfel
Abfahrtsroute:Über das Sandkar zum Pflegerteich
Touren- bedingungen:

Nach wie vor perfekte Bedingungen im Sandkar(danke alpinmoment für den Tipp!). Bereits bei der Einfahrt in die Rinne sowie im gesamten Verlauf der Abfahrt ungebundener Pulver auf gut gesetzter Altschneedecke. 

Anmerkungen:

Eigentlich Haller Mauern - aber dafür gibts kein Dropdown

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:
Schneequalität:Pulver pur auf der nordseitigen Abfahrt
Wetter:Sonne, kaum Wind

speikwiese- Riegler ramitsch

Totes Gebirge Di, 6.02.2018 da Große am 6.02.2018
Aufstiegsroute:Pießling Ursprung - ramitsch Alm - Riegler ramitsch bis speikwiese
Abfahrtsroute:Entlang der Aufstiegs Route
Touren- bedingungen:Gute Bedingungen vom Start weg. Oben fast windstill
Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Pulver
Wetter:Leicht umzogen

Stadelstein 2070m

Eisenerzer Alpen Di, 6.02.2018 shorty the. am 6.02.2018
Aufstiegsroute:Galleiten-Hochtörl-Stadelstein-Moosalm-Hochtörl-Galleiten
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Anfangs kaltes Winterwetter bei lebhaftem Wind(S/W) und eingeschränkte Sicht im Bereich vom Hochtörl bedingt durch Hochnebel. Oberhalb des Hochnebels Großteils sehr sonnig, kaum Wind bei milden Temperaturen.Die Abfahrt Richtung Mossalm war abgesehen vom dichten Hochnebel unter 1700m gut fahrbarer Tiefschnee. Vom Hochtörl Richtung Galleiten war der Schnee recht wechselhaft, Windharsch bis lockeren ungebundenen Tiefschnee.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Windharsch, Triebschnee, Oberflächenreif, lockerer Tiefschnee.
Wetter:Oberhalb des Hochnebel sonnig und bewölkt, teils lebhafter Wind, Temperaturanstieg im Verlauf der Tour.

Seite: « Erste  < 48 49 50 51 52 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen