Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Lawinenunfall Jamtalferner

Tirol Mi, 8.03.2017 Paul Sodamin am 9.03.2017
Aufstiegsroute:Ich war mit einer Gruppe von 5 Personen unterwegs zur Gamsspitze. Um 10:03 Uhr beobachten wir diesen Lawinenunfall.
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg mit Varianten
Touren- bedingungen:

Herrliches Wetter.  Am Vortag ca. 50-60m Neuschnee mit starken Windeinfluß.

Anmerkungen:

Lawinenabgänge mit gutem Ausgang !

Info ORF Tirol-news. 

Vier Lawinen gleichzeitig: Männer überlebten

Zu vier zeitgleichen Lawinenabgängen ist es Mittwochvormittag im Jamtal gekommen, drei Männer wurden verschüttet. Sie konnten durch Kameradenhilfe rasch geortet und unverletzt geborgen werden.

Eine Gruppe Tourengeher aus Frankreich startete in der Früh von der Jamtalhütte Richtung Ochsenscharte/Wiesbadnerhütte. Plötzlich löste sich neben der Gruppe ein Schneebrett, das aber niemanden verschüttete. Unmittelbar danach löste sich laut Polizei nördlich der Jamtalspitze ein zweites, ca. 150 Meter breites Schneebrett, das einen der Franzosen verschüttete. Der 40-Jährige wurde von seinem Bergführer sofort geortet und ausgegraben, trotz leichter Verletzungen konnte er selbständig abfahren.

Dank ABS an der Oberfläche geblieben

Zeitgleich ging nordöstlich der Jamtalspite auf 2900 Meter ein drittes Schneebrett ab, dessen Auslauf zwei Steirer im Alter von 55 und 48 Jahren erfasste. Während einer der beiden durch einen ABS-Rucksack nur oberflächlich verschüttet wurde, wurde der zweite Mann von den Schneemassen zur Gänze begraben. Seinem Begleiter gelang es, ihn rasch zu orten und auszugraben. Beide blieben unverletzt.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:3über 1.800m:3
Schneequalität:Puiva-
Wetter:Herrliches Tourenwetter. Frühtemperatur minus 8 ° , Windstill