Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Gösseck

Eisenerzer Alpen Mi, 8.02.2017 Wolfgang Woess am 8.02.2017
Aufstiegsroute:Zeller - Bechlgraben - Gipfel
Abfahrtsroute:im Wesentlichen wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Ab Parkplatz kurz Schitragen, im Wald zerfurchter Harsch und querliegende Bäume. Sind im unteren Bereich der ersten Steilstufe rechts über den Sommerweg aufgestiegen, was sich bei der Abfahrt als vernünftig herausstellt. Die beiden oberen Steilstufen relativ mühsam zu spuren, vor allem die letzte: stellenweise stark eingeweht, aber trotzdem recht gut gebunden. Im Aufstieg Nebel (Wolken) be 1700-1800m, hat sich dann aufgelöst und oben interessante Wolkenstinmmung mit Sonne. Abfahrtsbedingungen im oberen Bereich sehr wechselhaft, windgepresster Pulver, Windharsch, dazwischen ein paar Abschnitte Pulver. Ab ca 1500m sehr mühsam, im steilen Graben Knollen von Lawinenabgängen, Baumslalom. Viele Jägerschwünge auch im Wald (Harsch) nötig. Tour vor allem bergsteigerisch interessant und schön. 

Anmerkungen:

Diese Tour zuletzt am 7.1.1983 gemacht.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:
Wetter: