Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark ISSW 2018 Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Gößeck

Eisenerzer Alpen Fr, 6.04.2018 Christian Leitner am 6.04.2018
Aufstiegsroute:Bechlgraben, Start um 6:30 Uhr, Gößeck: 2.214 m
Abfahrtsroute:Abfahrt wie Aufstieg über Bechlgraben
Touren- bedingungen:

Wir mussten die Ski ca. 150 Höhenmeter bis zum Übergang am Wildgatter tragen. Danach durchgehende Schneedecke im Bechlgraben. Mehr Schnee als erwartet. Die Schneedecke war zunächst gefroren. Im unteren Bereich des Grabens ist der Schnee aber durch die Sonne schnell weich geworden. Im oberen Graben und am Gipfelhang harte Schneedecke und teilweise einige cm weicher Triebschnee. Die Harscheisen sind beim Aufstieg im Rucksack geblieben.

Gute Bedingungen auch für die Abfahrt: Oben teilweise Pulver, weiter unten firnig, ganz unten tiefer, nasser Schnee.

Anmerkungen:

Aktuell gute Verhältnisse im Bechlgraben. Der Schnee aus den Felswänden ist größtenteils als Lawine abgegangen. Früh aufbrechen, weil die Aufstiegsroute ostseitig ausgerichtet und der Sonne von Tagesbeginn an voll ausgesetzt ist!

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:Unten weich, weiter oben hart mit einer dünnen Auflage weichem Triebschnee.
Wetter:Anfangs noch Wolken im Gipfelbereich. Im Lauf des Vormittags aber immer sonniger, später wolkenlos. Im Graben warm, oben frisch und windig.