Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Hochmölbing

Totes Gebirge So, 7.01.2018 Hochtausing am 7.01.2018
Aufstiegsroute:Pyhrnpass - Hinterstein - nördlich vom Eisernen Bergl und um den Rossarsch herum - Richtung Kampleitn - Kaminspitz - Kreuzspitz - Hochmölbing
Abfahrtsroute:Kleinmölbing - Kirchfeld - Liezener Hütte - Hochtor - Siebenbrünn - Tennisplatz Weißenbach
Touren- bedingungen:

Beträchtliche Schneemenge für diese Jahreszeit. Durch den tragenden Harschdeckel war Spurarbeit eträglich - Nordseite der Grate stark abgeblasen und vereist. Grate auch sehr stark überwechtet (5-8m). Ortskenntnis bei dieser Tour unbedingt erforderlich - sonst macht man in der Kuppenlandschaft etliche Höhenmeter umsonst und man verirrt sich leichter als geglaubt - unabhängig von der Sicht.

Anmerkungen:

Mölbingrinne scheint sehr eingeblasen zu sein - keine Abfahrtsspur ersichtlich. Erstaunlich große Grundlawine am Kleinmölbing mit Anrissmächtigkeit bis zu 2m.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:über weite Strecken tragender Harschdeckel - nur in den sonnenabgewandten Bereichen noch nicht. "Regenspuren" bis über 2.000 m ersichtlich. in den letzten Tagen sind aus allen Expositionen entweder Schneebretter (Gleithorizonte waren jeweils die Deckel durch damalige Regeneinträge) sowie vereinzelt auch südseitige Grundlawinen abgegangen.
Wetter:7.30 bis ca. 10.30 blauer Himmel Sonnenschein - danach Eintrübung. Temperatur bei Start -3°C, in Höhenlagen wärmer. aufkommender, aber schwacher Wind am Nachmittag aus Südwest.