Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Hochschwab, Hochwart

Hochschwabgruppe Sa, 30.03.2019 steverino am 1.04.2019
Aufstiegsroute:Kanlergraben 648m - Weittal - Weittalturm - Hochschwab 2277m - Abfahrt Fleischer Biwak - Aufstieg Hochwart 2210m - Abfahrt Karlstein - Hochalm - Stadurzrinne - Antengraben 648m
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Die steile Wiesenflanke unterhalb des Mieskogel NO-Grat ist schneefrei, daher problemlos am Steig zu gehen.
Schi anschnallen auf etwa 940m, von der unteren Steilstufe bis zum Ausstieg der Weittalturmrinne ~600hm auf Steigeisen.

Im Antengraben einige Unterbrecherstellen, für die letzten 500m Wegstrecke kommen die Schi wieder auf den Rucksack

Anmerkungen:

Sehr viel Schnee im Weittal, beide Steilstufen sind bei idealen Bedingungen (noch) problemlos durchgehend fahrbar.
Heute durch die Absturzgefahr beim Hartschnee in den Steilstufen für uns aber keine Option.
 

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:im Weittal harschig/eisige Stellen in den Steilstufen, ansonsten mit deutlich mächtigererer Pulverauflage als tags zuvor beim Griesstein. Sonnseitig nasser Neuschnee oder firnig. In der Stadurzrinne in der Steilstufe Bruchharsch, darunter firnig
Wetter:sonnig, warm, lebhafter Wind