Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Hohenwart, 2363 m

Wölzer Tauern Mi, 20.03.2019 Hannes Pichler am 21.03.2019
Aufstiegsroute:Hinterer Härtleb - Pölsenhütte - Ostflanke - Gipfel
Abfahrtsroute:Südostgrat bis 2140 m, von dort Südrinne bis knapp überm Fischsee. Gegenanstieg aufs Pölseckjoch, Abfahrt durch eine der Nordostrinnen ins Kar und zur Pölsenhütte, über Schläge und Forststraße zurück zum Auto
Touren- bedingungen:

Gute Bedingungen für diese Tour. Mehr als genug Schnee abgesehen vom Anfang der Forststraße.

Anfangs kalt und stark bewölkt, ab der Pölsenhütte zunehmend sonnig. Am Gipfel eisiger Nordwind, aber sehr sonnig.

Anmerkungen:

Gleich hinterm Hinteren Härtleb versperren mehrere große, schmutzige Lawinenkegel die Forststraße. An eine Weiterfahrt mit dem Auto bis zum Hainzl ist demnach noch lange nicht zu denken.

Den Aufstieg durchs Ostkar hatten wir falsch eingeschätzt: deutlich mehr Triebschnee als erwartet (20-30 cm), keine Bindung zum Harsch darunter. Daher die Abfahrt durch die deutlich besser gesetzte Südrinne.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:Pulver, Triebschnee - windgepresster Schnee - Harsch - Bruchharsch... quasi alles außer Firn!
Wetter:s.o.