Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Hohenwart 2363m

Wölzer Tauern Sa, 19.03.2016 Bernhard am 19.03.2016
Aufstiegsroute:Pusterwald Hinterer Härtleb-Pölsenhütte-Pölseckjoch-Hohenwart
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Entlang der Forststraße bis zum Blasbauer gerade noch ausreichend Schnee vorhanden. Ansonsten bis zum Gipfel mehr als ausreichend. Die Forststraße ist bis knapp unter die Pölsenhütte (1678m) durchgehend geräumt. Aufstieg und Abfahrt trotzdem sehr gut möglich (siehe Foto). Ab der Pölsenhütte wechselnd tragender Harschdeckel und manchmal Triebschnee. Schidepot beim Sattel des Gipfelsteilhanges auf 2280m. Die Wächte am Abschluß des Gipfelsteilhanges ist nicht sehr stark ausgeprägt, also ohne Probleme machbar.

Anmerkungen:

Besser ist es mit dem Auto, bei guter Bereifung, zumindest bis zum Blasbauer zu fahren, da dieser Teil ab Mittag stark auffirnt und weich wird. Entlang der Forststraße bis Blasbauer sind in der Früh tw. tiefe Eisrinnen vorhanden. Sehr einsame, aber traumhaft schöne, wenn auch nicht ganz einfache Tour.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:meist tragender Harschdeckel mit etwas Triebschnee, ab dem späteren Vormittag firnt es teils auf
Wetter:beim Aufstieg noch bewölkt, Abfahrt im Sonnenschein, bereits in der Früh keine Minusgrade mehr, windig ab dem Pölseckjoch...