Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Kaukasus, Georgien (11 Tage)

---- andere Länder ---- So, 2.04.2017 Michael am 4.04.2017
Aufstiegsroute:2 Stationen auf der georgischen Seite des Kaukasus: 1) Ushguli, ein abgelegenes Bergdorf in Swanetien (End of the world + 2 hours!) 2) Kazbegi an der russischen Grenze (2,5 h nördlich von Tiflis)
Abfahrtsroute:diverse kürzere bis mittellange Touren
Touren- bedingungen:

Impressionen aus dem wildromantischen Georgien! Der südliche Kaukasus ist ein wildes Paradies für Skitourengeher, Schneedeckenaufbau und Wetter sind jedoch nicht zu unterschätzen. Die 5.000er des hohen Kaukasus sind stets im Blickfeld.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:4
Schneequalität:Extrem ungünstiger Schneedeckenaufbau: verhältnismäßig schneearmer Winter und längere Kälteperioden haben eine mächtige Schwimmschneeschicht mit riesigen Becherkristallen an der Basis entstehen lassen; 25 cm Neuschnee waren dann zuviel Auflast und sämtliche Nordexpositionen sind abgegangen, oft der gesamte Hang, teilweise auch das gesamte Tal! Äußerst defensive Routenwahl und perfekte Ortskenntnis der einheimischen Guides waren daher von Nöten. An der Oberfläche von super Pulver bis Firn, je nach Exposition und Region alles mit dabei.
Wetter:wechselhaft, Tage mit Schneefall und schlechter Sicht wechselten mit Schönwettertagen, meist wenig Wind, Temperaturen angenehm