Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Kesseleck und Lärchkogel

Seckauer Tauern Do, 23.01.2020 Franz am 24.01.2020
Aufstiegsroute:Zum Kesseleck: Lerchgraben - Gamshütte - Schneeloch - Kesseleck Zum Lärchkogel: durch die nicht ganz flache Südrinne, die sich oben zu einem breiten Gipfelhang erweitert
Abfahrtsroute:vom Kesseleck: ins Schneeloch vom Lärchkogel: über die Südrinne, danach über die ursprüngl. Aufstiegsroute zurück zum Lerchbacher
Touren- bedingungen:

Wenn man sich über das stellenweise nur mäßig mit Schnee bedeckte Wegegewirr zur Gamshütte nach oben orientiert hat, dann steht man vor der Entscheidung, welchen Gipfel der Arena man zuerst besteigen soll: wir haben dem Kesseleck den Vorrang eingeräumt, um der steilen Südflanke des Lärchkogels inzwischen die Zeit zum Auffirnen zu geben; und damit das nicht überbordend passiert bevor wir von dort wieder abfahren, haben wir auf den Hupfer hinüber zum Amachkogel verzichtet

Anmerkungen:

mehr zur Tour bald unter: www.schittertour.at

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Mix aus glasigem und griffigem Harsch bzw. Presspulver am Kesseleck ; (Press)pulver im Schneeloch und am Weg zurück in Richtung Gamshütte; sehr schön aufgefirnt die Südflanke des Lärchkogels; im Gipfelbereich noch pulvrig
Wetter:grin; sonnig und beinahe windstill (lediglich am Gipfel ein leichtes Lüfterl)