Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Kragelschinken & Plöschkogel (mit Varianten)

Eisenerzer Alpen Fr, 20.01.2017 Reist am 20.01.2017
Aufstiegsroute:Ramsau-Teicheneggalm-Kragelschinken, dann nach Abfahrt in den Teichengraben nochmals auf den Gipfel, nach Abfahrt zur Teicheneggalm noch zum Plöschkogel
Abfahrtsroute:Teichengraben, vom Plöschkogel durch den sehr steilen Kaltenbachgraben in die Ramsau
Touren- bedingungen:

Auf den Nordseiten in der Ramsau noch perfekter (d.h. lockerer, z.T. knietiefer) Pulver. Der N-Anstieg zum Wildfeld sah im oberen Teil abgeblasen aber machbar aus. In Kammlagen und am Gipfel sehr starkter Wind mit Schneefahnen. Die Steilabfahrt durch den Kaltenbachgraben (z.T. 40 Grad) ist im oberen Teil sehr gut, im unteren Teil aber kein Genuß weil aufgrund der Enge und des z.t. noch offenen Bachlaufs keine Schwünge mehr möglich sind - also nicht empfehlenswert.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Pulver, bei der Abfahrt in die Teichen je nach Sonneneinstrahlung z.T. naß
Wetter:Sonne, starker Wind in Kammlagen (somit war von der Erwärmung noch nichts zu spüren)