Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Kragelschinken und Plöschkogel

Eisenerzer Alpen Sa, 2.03.2019 Franz am 2.03.2019
Aufstiegsroute:1. Ramsau - Lasitze - Teicheneggalm - Teicheneggsattel - Kragelschinken; 2. Blauer Herrgott - Plöschkogel
Abfahrtsroute:1. Kragelschinken - Blauer Herrgott; 2. Plöschkogel - Kaltenbachrinne - Lasitze - Ramsau
Touren- bedingungen:

Der Winter ist einen Tag nach Beginn des meteorologischen Frühlings zurück; daher unerwartetes Pulverfeeling bei den Abfahrten

Anmerkungen:

Der frühe Vogel fängt den Wurm; die ansteigende Schneefallgrenze hat uns nicht gestört, da wir die Tour schon um 10.20 Uhr beendet haben; da war die Schneefallgrenze, wie auch schon beim Tourenstart in der Früh, ziemlich genau am Ausgangspunkt der Tour in der Ramsau

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Trockener Pulver (ca. 10 cm) auf kompaktem Harschdeckel am Kragelschinken; ebenso vom Plöschkogel bis zur Kaltenbachrinne; in der Kaltenbachrinne der Untergrund etwas weicher, aber mit dem Neuschnee oben drauf immer noch sehr gut fahrbar, nach unten hin sogar besser werdend(!); etwas mühsam dann wegen der durchfeuchteten Schneedecke die vielen Stockschübe am flachen Weg zurück in die Lasitze zum Forsthaus; kompakt die Rodelpiste zurück zum Ausgangspunkt
Wetter:Regen bei der Anreise und bei der Heimfahrt; oberhalb der Schneefallgrenze (exakt am Ausgangspunkt der Tour) leichter Schneefall; kaum Wind