Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Lärchkogel 1894m via Lobming Weitental

Gleinalpe So, 16.12.2018 Gernot am 16.12.2018
Aufstiegsroute:Zufahrt von St.Stefan, Hinterlobming in den Weitentalgraben. Parken beim Winterparkplatz der Naturrodelbahn. Die Schneeketten sollten zumindest im Auto sein. Bin mit dem Allrad gut rein gekommen, aber stehen bleiben wäre ohne Ketten nicht gut. Abmarsch um ca. 09:30 Uhr, die Rodelbahn entlang bis zum Starthaus und dann den Forstweg bzw. den Spuren folgen. Nach ca. 50 Minuten erreicht man die nicht bewirtschaftete Zechnerbodenhütte. Von dort geht es etwas steiler zum Melkboden. Dort hat man die Baumgrenze erreicht und geht dem Bergkamm entlang bis zu Gipfelkreuz, welches man nach ca. 1:40 Gehzeit erreicht. Bis zum Bergkamm ca. 250 Hm unter dem Gipfelkreuz ist ausreichend Schnee. Die letzten 20 Minuten wird es sehr windgepresst und abgeweht, sodass Steinkontakt nicht ausgeschlossen werden kann. Vorsicht am Kamm entlang befindet sich beim Aufstieg zur linken Seite eine Schneewechte. Also bei der Abfahrt eher links halten. In Summe sind im Moment gute Schneebedingungen. Eibelkogel und Speikogel sind im Moment wegen zu wenig Schnee nicht gut begehbar.
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg. Wenn man das windgepressten Teilstück hinter sich hat, hat man wirklich einen super Pulver mit einer haltenden Schneedecke. Auch der kleine Abschlusshang unter der Hütte, bevor man wieder auf die Forststraße kommt hat genug Schnee und lässt noch ein paar tolle Schwünge im Tiefschnee zu.
Touren- bedingungen:

Sehr gut. Vorsicht bei der Wechte. Ansonsten (ich bin kein Experte) aber generell sehr sicherer Schneeverhältnisse. Diese Route bietet das ganze Jahr eher wenig Lawinengefahr. Es sind auch keine steilen und schwierige Passagen drinnen, sodass diese Tour sehr gut für Anfänger geeignet ist. 

Anmerkungen:

Wenn man gemütlich geht und vorsichtig abfährt kommt man mit 3 Stunden locker aus. Es sei den man geniest am Gipfelkreuz den herrlichen Ausblick über die gesamte Steiermark, Kärnten und Slowenien. Hochschwab, Seetaler, Seckauer, Eisenerzer, Schöckel etc. um nur ein paar zu nennen. Bei mehr Schnee kann man am Kamm entlang auch noch mehrere Gipfel dazu machen (Speikkogel, Lenzmoar, Türkensattel, Eibelkogel)

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:Pulver
Wetter:Sonne