Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark ISSW 2018 Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Lärchkogel und Eiblkogel

Gleinalpe Sa, 16.12.2017 Franz am 16.12.2017
Aufstiegsroute:1. Winterparkplatz Hinterlobming - Zechneralm - Melkboden - Lärchkogel 2. Zechnerboden - Kreuzsattel - Eiblkogel
Abfahrtsroute:1. Lärchkogel - Melkboden - Zechnerboden 2- Eiblkogel - Hüttengraben - PP Hinterlobming
Touren- bedingungen:

wenig (aber gerade noch ausreichend) Schnee auf der Route Lärchkogel; bei der Abfahrt vom Eiblkogel in den Hüttengraben sollte man am ausgeaperten Forstweg die Skier zumindest 2 x abschnallen

Anmerkungen:

an der Südflanke des Eiblkogels, wo sich der Triebschnee hinter der Geländekante ablagert, ist trotz der derzeitigen geringen Schneelage ein gewaltiges Schneebrett abgegangen (Anrisshöhe auf die Entfernung geschätzt > 2m), auch im Hang darüber mächtige Zugrisse und Mäuler

 

mehr zur Tour bald unter www.schittertour.at

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:frischer Triebpulver oberhalb der Waldgrenze, meist aber abgeblasener harter bis eisiger Harschdeckel
Wetter:Tour knapp südlich der Wetterscheide, daher schöner Mix aus Sonne, Wolken und Wind