Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Leobner (2036m)

Ennstaler Alpen Sa, 19.01.2019 Bernhard W. am 19.01.2019
Aufstiegsroute:Johnsbach - Leobner Törl - Leobner (2036m)
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Mächtige Schneehöhen schon am Parkplatz. Bis zur Waldgrenze sehr gut gesetzte und sehr gut zu fahrende Schneedecke. Der Graben von der Grössingeralm zum Leobner Törl ist streckenweise mit alten Lawinen gefüllt. Die sicherere und angesichts der Lawinenknollen auch schönere Aufstiegs- und Abfahrtsalternative bot sich gleich ostseitig daneben im Wald. Entlang der Leobner Mauern zeigen sich Bergschrund-artige Abrisse der Schneedecke. Ebenso wurde dort im Becken ein Setzungsgeräusch wahrgenommen. Der Anstieg auf den Rücken zum Leobner war zuerst leicht windgepresst, der Rücken selbst dann bis zum Gipfel zumeist abgeblasen und stellenweise eisig.
Daher kurz vor dem Gipfel: Skidepot. Schließlich sehr lohnende und unverspurte Abfahrt.

Anmerkungen:

Lebensmüde waren auch heute zu beobachten. U.a. wurde von einer Einzelperson bereits die Lugauerplan befahren.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:3
Schneequalität:Gut gesetzte Schneedecke im Waldbereich. Darüber hinaus teilweise etwas frischer Triebschnee und generell stark windbearbeitete Schneeoberfläche.
Wetter:Ca. -11°C beim Start am Vormittag. Zunehmend wärmer im Tagesverlauf. Kaum Wind mit Ausnahme im Bereich des Leobner Törls. Dort war nordostseitig auch frischer Triebschnee eingelagert. Zeitweise sonnig. Schattseitig teilweise auch leicht diffuse Sicht.