Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Leobner - Blaseneck

Eisenerzer Alpen Do, 2.07.2020 Peter P am 7.02.2020
Aufstiegsroute:über Grössinger Alm und Leobner Törl auf den Leobner
Abfahrtsroute:Abfahrt über die NW-Rinne („Ploden-Abfahrt“) bis zu einer Forststrasse auf ca. 1550m Wiederanfellen und Aufstieg zum Blaseneck (kurze Querung durch den Wald, dann über die „Standard-Route“ auf den Gipfel. Abfahrt über die Aufstiegsroute zum Ploden und weiter über die Forststrasse ins Tal.
Touren- bedingungen:

Gipfelbereiche abgeweht und schneefrei oder hart gefrorener Harsch (Harscheisen!) In den Rinnen windverfrachteter Pulverschnee, der vor allen oberhalb der Waldgrenze auch spröde ist, bzw. Schwachschichten innerhalb der Neuschneeschicht ausweist (Graupel!). Anch wie vor defensive Routen- bzw. Spurwahl! Unterhalb der Waldgrenze ist der Schnee weicher, dürfte gut mit der Altschneedecke verbunden sein und ist herrlich zu befahren!

Anmerkungen:

Teilweise auch schöner Pulver oberhalb der Waldgrenze, aber windbedingt auch kleinräumig große Unterschiede der Schneebeschaffenheit. Potenzielle Gefahrenstellen sind gut erkennbar.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:gebundener Pulver unterhalb der Waldgrenze, oberhalb kleinräumig sehr unterschiedlich: spröder, windgepresster Neuschnee bis hart gefrorener Harschdeckel
Wetter:Sonnig, fast wolkenlos. Am späten Vormittag am Leobner noch lebhafter Wind und kalt um 13:30 am Blaseneck schon deutlich weniger Wind und gefühlt wärmer