Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Leobner Törl - 1730 m - Test Versuche 26.-30.1.2016

Eisenerzer Alpen Sa, 30.01.2016 Paul Sodamin am 31.01.2016
Aufstiegsroute:Johnsbachtal, vom Parkplatz Talschluss, die Forststraße taleinwärts zur Grössingalm, den Sautrog hinauf zum Leobnertörl -1730m
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Schneedecken - Untersuchung  Profile – Fotos  am 26. und am 30.Jänner 2016 an derselben Stelle auf ca. 1720 m vor dem Leobner Törl mit dem

Kompressionstest vergleichen.

Am  26.01. 2016 ging der Block sofort weg  „Leicht“ (mit den Fingern und der Hand)  

Am 30.01. „Hart „  (erst nach dem Klopfen mit der ganzen Hand aus der Schulter) ist der Block abgerutscht.

Der Regen am  Vortag (Donnerstag/ Freitag) und relativ klarer aber nicht sehr kalter Nacht von Freitag auf Samstag.

Der Kompressionstest  hat sich erheblich verändert – Triebschneeschicht vom Donnerstag durchfeuchtet und oberflächlich sehr hart geworden. (Ohne Harscheisen war das Gehen mühsamer)

Eine Auslösung durch einzelnen Schifahrer unwahrscheinlich.

Durch die Durchfeuchtung ist die Schicht unter dem Deckel eher weicher (Härte 2:  – 4 Finger!) und plastischer geworden, nicht mehr brettartig verbunden.

Am 26.01.2016 war dies noch anders.

Geblieben sind allerdings die Schwachstellen „

Oberflächenreif sowie die kantige Formen, und der „Schwimmschneeschicht“ ganz unten am Boden. 

Anmerkungen:

 Auf Grund des schneearmen Winters kann das natürlich lange ein Thema bleiben. 

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:2
Schneequalität:
Wetter:Schön