Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Ortler

Italien So, 24.03.2019 Chri Leitinger am 25.03.2019
Aufstiegsroute:23.3. Parkplatz 20 min. oberhalb Drei Brunnen - Berglhütte 2188m 24.3. Berglhütte - Lombardi Biwak - Ortler 3905m
Abfahrtsroute:Bis zur Hütte wie Aufstieg. Abfahrt von der Hütte in der großen Rinne orographisch rechts der Hütte bis kurz vor den Steilabbruch. Danach links raus und 75 Hm steil durch den Wald absteigen und mit den Ski zurück zu Drei Brunnen.
Touren- bedingungen:

Am Wochenende, mit Ausnahme der Blankeispassage, sehr gute Bedingungen. Durchgehender Aufstieg zur Berglhütte mit Ski vom Parkplatz weg.

Am Gipfelaufstieg zwei Tragepassagen, einmal unterhalb und einmal oberhalb des Lombardibiwaks. Die zweite Passage ist blank, ausgesetzt und anspruchsvoll.

In den steilen, abgerutschten Stellen unterhalb des Gletschers und in der Rinne unterhalb der Hütte sind Steinkontakte möglich.

Bei diesem sonnigen und warmen Wetter kann man dem Schnee beim Schmelzen zuschauen. Bereits am Rückweg zum Parkplatz mussten wir die Ski ein paar Mal für einige Meter abschnallen. Ähnlich wird es beim unteren Teil des Hüttenaufstiegs sein.
 

Anmerkungen:

Nach der ersten steilen Rinne nicht den Spuren in die linke Rinne, die zum Normalweg leitet folgen, sondern rechts den Abfahrtsspuren entlang. Die Tragepassage unterhalb des Biwaks wäre ohne Eisen möglich gewesen. Da wir die Stelle mit Steigeisen gemacht haben, sind wir das kurze Stück zur Schlüsselpassage zu Fuß weiter aufgestiegen (Achtung auf Spalten).

Die ohnehin anspruchsvolle und lange Skitour auf den Ortler sollte durch die Auswirkungen des Gletscherrückganges nicht unterschätzt werden.

Solange die Verhältnisse brauchbar sind und das Wetter gut ist, hat die Berglhütte jeweils von Freitag bis Sonntag offen.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:Von etwas Firn, vielfach verspurten Abschnitten, Pulverresten, Zastrugis und harten windgepressten Gletscherflächen war alles dabei.
Wetter:Sonnig, warm, Wind ab oberen Ortlerplateau.