Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Schitouren Ost- und Südtirol; Innervillgraten: Gabesitten - Toblacher Pfannhorn - Sextenstein

Tirol Do, 10.03.2016 Bergler am 13.03.2016
Aufstiegsroute:Ich freue mich immer wieder auch mal über Gegenden zu lesen, die nicht in der Steiermark sind, auch Berichte über Norwegen etc. finde ich als Anregung interessant, wens also nicht interessiert einfach ignorieren und nicht anklicken... Wir waren drei super schöne Schitourentage in Innervillgraten, ein wirklich tolles Schitourengebiet, das man jedem nur empfehlen kann. 1. Tag: Gabesitten - ca. 950 HM- mit dem Auto nach Außervillgraten ins Winkeltal - tolle Einstiegsschitour, sehr lawinensicher, traumhafter Sonnenschein und Pulver waren die Belohnung; sehr wenige Leute! 2. Tag: Toblacher Pfannhorn - 1.050 HM - Von Innervillgraten weiter taleinwärts bis zum Parkplatz Kalkstein, hier starten sehr viele Schitouren, daher auch super Kombinationen möglich... Das Toblacher Pfannhorn ist nicht so überlaufen, bei gutem Pulver allerdings das Gaishörndl eher zu empfehlen. 3. Tag: Sextenstein - 1.100 HM - mit dem Auto nach Sexten und dort beim Dolomitenhof parken; weiter taleinwärts zur Talschlusshütte und dort rechts hinauf zur Drei Zinnenhütte; grandiose Bergkulisse und super genialer Aussichtsberg direkt vor den Drei Zinnen, leider nicht bei uns wegen Nebel :( (S. Foto)
Abfahrtsroute:jeweils wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

fast ausschließlich Pulver, in Innervillgraten hat es rund 80 cm am Berg geschneit letzte Woche, in den Dolomiten eher gute 120 cm.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:3
Schneequalität:größtenteils noch Pulver
Wetter:größtenteils Sonne, Samstag leider Nebel