Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Veitsch - Bärental

Mürzsteger Alpen Fr, 12.02.2016 Johann Datzberger am 12.02.2016
Aufstiegsroute:Aschbach - PP Sommerauer - Bärental - Jagdhütte (1278 m) - Gingatzwiese (1700 m) - Hohe Veitsch (1981 m), 5 Std. gesamt, 1130 Hm, 15 km Länge
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg, leichte Variante Gingatzwiese
Touren- bedingungen:

Gute Tourenbedingungen, nur sehr schlechte (keine) Sicht am Veitsch-Plateau, Abfahrt Gingatzwiese oberhalb der Wechte Bruchharsch, unterhalb Pulver (Vorsicht), am besten geht es noch am Sommerweg über die zugefrorenen Latschen, leichter Steinkontakt, 15-20 cm Pulverschnee im Bärengraben auf hartem Untergrund. ist super.

Anmerkungen:

Ergänzend zum Bericht vom Philipp am 07.02.2016: durchgehend mit Schi begeh- und befahrbar, aufgrund des Neuschnees bei den Felsen problemloses Abrutschen möglich, am Plateau Harsch, Eis, tlw. Pulver, Forstwege problemlos. Diesmal waren schon mehr Leute unterwegs. Einer kam vom Vorgipfel des Gr. Wildkamms. Dank an die "steirische Frauenpower" für das Spuren.
 

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:Pulver 15 - 20 cm auf hartem Untergrund, Harsch und Eis am Veitsch-Plateau
Wetter:Bewölkt, wenig Sonne, sehr schlechte Sicht am Plateau.