Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Veitsch - Rodel-Schaller (Veitsch-Kombi)

Hochschwabgruppe Mo, 10.04.2017 Johann Datzberger am 11.04.2017
Aufstiegsroute:PP vor Niederalpl (Ort, 950 m) - Wanderweg 465 - Rodel - Gingatzwiese - Veitsch (1981 m) - Westliche Schallerrinne - Forstweg Schalleralm - Aufstieg Schallerrinne - Veitsch - Gingatzwiese - Rodel, Aufstieg Rodel 3 Std., Aufstieg Schaller 1 Std., 1480 hm, 12 km
Abfahrtsroute:Abfahrt westliche Schallerrinne bis Forstweg Schalleralm, Abfahrt Rodel bis 1250 m
Touren- bedingungen:

Sehr gute Tourenbedingungen, wie schon von Philipp beschrieben in Veitsch - Nord  jedoch sehr wenig Schnee um diese Zeit, Schitragen bis 1250 m (300 hm) durch den Wald. Beim Aufstieg in der Rodel hart aber griffig, Engstelle total ausgeapert, letzte Seilreste aus dem Eis gezogen. Gleich nach der Engstelle zum Sattel Richtung Gingatzwiese (leicht firnig im Aufstieg), Plateau ziemlich ausgeapert, fast kein Wind am Gipfel. Abfahrt 11 Uhr westliche Schallerrinne, diese gut gefüllt und durchgehend bis Forstweg oberhalb Schalleralm befahrbar, tiefer Firn aber noch gut fahrbar, perfekte Firnbedingungen dann bei der Abfahrt um 13 Uhr in die Rodel bis 1250 m, teilweise könnte man rechtshaltend noch bis 1200 abrutschen.

Anmerkungen:

Sehr viele Wanderer sind bereits mit Firngleitern in den Schallerrinnen unterwegs, aber auch über den Kl. und Gr. Wildkamm. Einfahrten Breitriegel und Goassteig sind auch noch voll mit Schnee wie Wanderer berichteten.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Griffig, Firn in allen Qualitäten
Wetter:vormittags fast wolkenlos, leichter Wind am Gipfel, nachmittags Haufenwolken, großteils aber sonnig