Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Wurzeralm

Totes Gebirge So, 13.11.2016 Bernhard W. am 14.11.2016
Aufstiegsroute:entlang Wurzeralm-Standseilbahn, Abfahrt Teichlboden, Filzmoosalm, Schwarzeck
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

noch zu wenig (Natur-) Schnee. Zusätzlich oft schlechte Sicht und teilweise Schneefall. Bei der Talstation: ca. 10-15 cm Schnee. Teichlboden ca. 30 cm.

Anmerkungen:

Der Stubwiesgipfel als ursprüngliches Ziel wurde bei der Filzmoosalm aufgrund der dürftigen Schneelage aufgegeben, Den Teichlboden umgeht man am besten derzeit noch über den Wanderweg, da die Bäche noch nicht zugefroren (aber teilweise überwechtet) sind. Ein Wasserkontakt ist sonst fast unvermeidlich.

Das Schwarzeck sah deutlich besser aus, als es zu fahren war. Leider gab es durch den grundlosen Schnee zahlreiche Steinkontakte. Die Wurzerabfahrt war aufgrund des Wiesenuntergrunds und teils künstlicher Beschneiung besser (aber unterhalb der Schneekanonen teils eisig).

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:
Schneequalität:Lockerer, grundloser Pulverschnee; Kunstschnee teilweise vereist.
Wetter:trüb, teilweise leichter Schneefall.