Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Stoffenkarrinne

Totes Gebirge Sa, 20.05.2017 schermbergler am 21.05.2017
Aufstiegsroute:Roßleithen - Dümlerhütte - Stoffenkar - Gr. Stoffenkarrinne
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Nach der Dümlerhütte ca. 20 min Schi tragen, dann durchgehende Schneedecke.Die Rinne ist noch sehr gut mit Schnee gefüllt, daher fanden wir bei der Abfahrt beste Bedingungen vor. Im oberen Teil liegen ein paar kleinere Steine auf der Schneedecke, die man aber links umfahren kann.

Anmerkungen:

Die Dümlerhütte hat offen und Hüttenwirt Wolfgang freut sich auf viele hungrige Steilrinnenfahrer.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:bester Firn
Wetter:leicht bewölkt

Gr. Bösenstein (2448 m)

Rottenmanner Tauern Fr, 19.05.2017 Hannes Pichler am 20.05.2017
Aufstiegsroute:Vom Edelraute-Parkplatz über die Rote Rinne (Schi anschnallen im Kessel direkt unter der Rinne) und Grüne Lacke zur Scharte zw. Kl. und Gr. Bösenstein; über den Gratweg zum Gipfel.
Abfahrtsroute:Direkt vom Gipfel über die Südflanke, kurzer Gegenanstieg, weiter über die Rote Rinne bis auf ca. 1740 m. Von hier 15 min. Schitragen bis zum Parkplatz.
Touren- bedingungen:

Trotz spätem Aufbruch nach dem Nachtdienst (Abmarsch vom P um ca. 8:45) gute Verhältnisse: Schnee auf ca. 10 cm Tiefe aufgefirnt, der Untergrund wirkt recht kompakt; Bei der Abfahrt im Gipfelhang sehr stumpfer, bremsender Sulz, sodass ich danach die Schi wachste. Mit frisch gewachsten Schi gute Abfahrt durch die sogar weniger tief aufgefirnte Rote Rinne bis in die Mulde über dem Scheibelsee.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:1
Schneequalität:Firn, Sulz
Wetter:fast wolkenlos, sehr mild, Südföhn, am Gipfelgrat unangenehm stark

Kupferspitz 1810m

Totes Gebirge Fr, 19.05.2017 schermbergler am 20.05.2017
Aufstiegsroute:Parkplatz Schafferteich; Aufstieg zuerst am Sommerweg Richtung Zellerhütte, dann ins Windhaag und weiter durch die Kupferrinne auf den Gipfel
Abfahrtsroute:wie oben
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:

schon etwas zu wenig Schnee durch die Rinne; auch im oberen Teil sind die Felsbänder teilweise ausgeapert und wir mussten einige Umwege in Kauf nehmen;

trotzdem eine beeindruckende Steilrinne

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:im unteren Teil war der Schnee noch sehr hart im oberen Teil, durch die Sonneneinstrahlung tw. sehr tief
Wetter:herrlicher Sonnenschein

Großglockner 3798m

Kärnten Fr, 19.05.2017 Bergfreund am 19.05.2017
Aufstiegsroute:KaiserFranzJosef Höhe-Pasterze-Hoffmannskees-Adlersruh-Glocknerleitl-Großglockner
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg.
Touren- bedingungen:Allgemein sehr gute Verhältnisse für die Glockner Besteigung. Gipfelgrat aktuell gut zu begehen. Steigeisen und Pickel trozdem anzuraten.
Anmerkungen:Bis zum Beginn der Pasterze, bzw. wo es lohnt anzuschnallen sind die Ski 300hm und 3.5km zu tragen. Heute nur noch eine weiter Person am Glockner gewesen allerdings von der Kaiser Seite (Lucknerhaus).
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Von allem etwas aber gut zu fahren.
Wetter:

Dreistecken, Bösenstein

Triebener Tauern Fr, 19.05.2017 steverino am 19.05.2017
Aufstiegsroute:PP Edelrautehütte 1660m - Ochsenkar - Gefrorener See - Dreistecken 2382m - Abfahrt NO-Rinne - Gemeinsee - Seekarspitz - westl. Bösenstein-N-Rinne - Gr. Bösenstein 2448m - Abfahrt östl. N-Rinne - Ochsenkar - PP
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Schnee ab 1700m, im unteren Ochsenkar jedoch einiges an Staudengassen-Schneefleckensuchen.
Darüber noch lohnende Verhältnisse!

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Schnee geht bei Sonneneinstrahlung sofort auf, daher entlang dieser Route keine Eisen nötig. Im Schatten bleibt es am Vormittag zwar hart, ist aber dennoch gut zu stapfen. Hauptsächlich sehr gut zu fahrender Sulzschnee bei den Abfahrten um 08:30 (Dreistecken NO) und 10:30 Bösenstein N)
Wetter:föhnig, sehr warm, strahlender Sonnenschein

Hoher Dachstein 2.995m über Westgrat

Dachsteingruppe Mi, 17.05.2017 ziegenpeter am 19.05.2017
Aufstiegsroute:vorderer Gosausee mit Bike bis hinterer Gosausee, Bike Depot, Ski tragen entlang des Sommerweges # 614 bis ca 1.800m, Gosau Gletscher, obere Windluck´n, Westgrat, Hoher Dachstein
Abfahrtsroute:siehe oben
Touren- bedingungen:

Bedingungen ideal, tief winterliche Verhältnisse am Westgrat, guter Stapfschnee

Anmerkungen:

da dies wohl die letzte Skitour für mich in dieser Saison war, möchte ich mich bei allen Berichtverfassern für die tollen Information bedanken und auch allen Lesern  und der Redaktion schöne Sommermonate wünschen.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:gut, Abfahrt bis 11h empfohlen
Wetter:beste Tourenbedingungen, zu Mittag Aufzug von Quellwolken

Großes Wiesbachhorn 3564m,Hinterer Bratschenkopf 3413m,Klockerin 3425m

Salzburg Do, 18.05.2017 Bergfreund am 18.05.2017
Aufstiegsroute:Ferleiten-Käfertal-Eichhornruh-Gruberkar-Klockerin-Hinterer Bratschenkopf- Großes Wiesbachhorn
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg.
Touren- bedingungen:Sehr gute Verhältnisse aktuell um das Große Wiesbachhorn mit Ski zu ersteigen. Besteigung/Befahrung aktuell bis zum Gipfel möglich. Bis zur Eichhorn Ruh 1710m mit dem Rad gefahren dann direkt auf Ski umgestiegen nur eine 30m Unterbrecherstelle.
Anmerkungen:Bis zur Eichhornruh sind es 6km und 600hm. Insgesamt sind 3000hm zu absolvieren. Alternative Nächtigung im Gruberschartenbiwak möglich! Abfahrt über Teufelsmühlenkees nicht lohnend.
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Sulz,pistenartig,Firn
Wetter:Beinahe Wolkenlos, windstill selbst am Gipfel

In Memoriam Ueli Steck

So, 30.04.2017 Reist am 17.05.2017
Aufstiegsroute:-
Abfahrtsroute:-
Touren- bedingungen:

Nachdem die Tourensaison so gut wie aus ist, möchte ich hier anlässlich des Todes von Ueli Steck (siehe http://www.uelisteck.ch/de/) zwei Links teilen, die sich mit dem Thema Risiko beschäftigen. Im ersten Beitrag geht es auch um den Absturz von Steck im Himalaya, im zweiten äußert sich Werner Munter kritisch zum Thema (u.a. zu Helmen & Lawinen-Airbags).

https://www.bzbasel.ch/leben/leben/reiz-des-risikos-warum-menschen-mit-ihren-leben-spielen-und-was-das-der-gesellschaft-nuetzt-131296487

http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/Risiko-ist-ein-Menschenrecht/story/19390762

 

Danke für die vielen informativen Tourenberichte und schönen Sommer!

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:-
Wetter:-

Gösseck 2214m (Helmkamera !)

Eisenerzer Alpen Sa, 13.05.2017 richard m. am 16.05.2017
Aufstiegsroute:Bechelgraben
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Mit Figl bis auf Ca 1600m abgefahren .Obligate Unterbrechungen der Jahreszeit entsprechend

Anmerkungen:

Eine Helmkamera gefunden! Meine Nummer 069981975952

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Roteck und Gr. Barbaraspitze

Schladminger Tauern Mo, 15.05.2017 Franz am 16.05.2017
Aufstiegsroute:Prebertal (Möslhütte) - Ölasch'ngraben - Moarkar - Roteck (2.742 m, Gr. Barbaraspitze 2.726 m)
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Kopie der Tour v. 13. 5. mit etwas gänderten Wetterbedingungen

Anmerkungen:

Die Tourenplanung ist manchmal von verfügbarer Freizeit abhängig; das Wetter wird unabhängig davon irgendwo weiter oben gemacht und die Meteorologen lassen uns das voraussichtliche Ergebnis dann auch noch im Vorhinein wissen.

Und wenn die Wetterregel vom Tag: "Die kalte Sophie bringt zum Schluss sehr oft auch einen Regenguss" lautet, dann sollte man vielleicht die geplante Tour an diesem Tag überdenken. Haben wir aber nicht und es war gut so.

mehr dazu bald unter: www.schittertour.at

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Aufgeweichter Schnee durch den Regeneintrag; trotzdem immer noch sehr kompakt; die Lawinenbahnen und Kegel v.a. im Ölasch'ngraben schmierig und perfekt fahrbar; durch die griffige Oberfläche die Steilrinne auch durchgehend auf Skiern im Aufstieg problemlos machbar; im Gipfelbereich einige cm Pulverauflage; guter Stapfschnee am Grat; die Felsen etwas vereist und rutschig
Wetter:Den Guss (oder besser derer viele) hatten wir schon bei der Anfahrt am Vorabend; "liquid sunshine" im Anstieg bis ins Moarkar; dort Übergang in Schneefall; am Gipfelgrat auch etwas windig; bei der Abfahrt stellenweise im whiteout bis unterhalb vom Moarkar: beim Abschnallen und 2x ganz kurz während des Anstiegs hat tatsächlich die Sonne durchgeblitzt

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen