Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark ISSW 2018 Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Gr. Hafner (Ankogelgruppe 3.074 m)

Kärnten Di, 22.05.2018 Franz am 22.05.2018
Aufstiegsroute:Kölnbreinsperre - Kölbreinkar - Petereckgrat - (Zwischenabfahrt ins) -Wastlkar - Gr. Hafner
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

dzt. noch mit 2 max 20 m breiten Unterbrechungen ab/bis Parkplatz auf Skieren; auch am Hafnergrat noch ziemlich viel Schnee; daher auch diesen mit Skiern begangen und befahren

Anmerkungen:

mehr zur Tour bald unter wwww.schittertour.at

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:von hart in der Früh im Aufstieg über brüchig bis schmierig und durch den finalen Regen tief firnig am Schluss bei der Abfahrt
Wetter:anfangs oberhalb des Nebels noch wolkenlos; dann leichte Schleierbewölkung, dann aber Wolkenobergrenze rasch ansteigend; kurzer Schnee- und Graupelschauer im Wastlkar und am Petereck; Regen bei der Abfahrt im Kölnbreinkar

Stoffenkarrinnen

Totes Gebirge So, 13.05.2018 schermbergler am 13.05.2018
Aufstiegsroute:Roßleiten - Dümlerhütte - Rotwandsattel - kleine und große Stoffenkarrinne
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:


 

Anmerkungen:

Es zahlt sich auf jeden Fall aus die Schi auf den Berg zu tragen. Es waren sicher die besten Bedingungen, die man sich wünschen kann.

In beiden Rinnen liegen noch fast keine Steine.

Wenn man zuerst die kleine Rinne hinunterfährt, gibt es noch eine durchgehende Schneedecke bis zum Einstieg der großen Rinne.

An die vielen Schifahrer, die die Tour noch machen möchten, seid schnell, denn die Sonne ist unerbittlich.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:herrlichster Butterfirn
Wetter:

Roteck 2742m

Schladminger Tauern Sa, 12.05.2018 Anderl am 13.05.2018
Aufstiegsroute:Moarhütte-Öllaschengraben-Moarkar- Roteck
Abfahrtsroute:detto
Touren- bedingungen:

Aus dem Prebergeraben. Frühjahrshighlight in der Krakau.

Nach 30 hm kann man die Ski anschnallen. Kurze Unterbrechungsstelle für weitere 30 hm am Ende des mit Lawinenschnee vom Preber gefüllten Ölaschengrabens.

Auch im Moarkar herllich kompakter Schnee bis rauf in den Sattel zwischen Barbaraspitze und Roteck. Gipfelgrat zum Roteck ziemlich gut ausgeappert.

Heute war auch die direkte Einfahrt ins Moarkar möglich. Feinster Sommerfirn bis zum Öllaschengraben.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Kompakt, später Sommerfirn
Wetter:Bis auf ca.2100m Nebel, danach Blauer Himmel Am Gipfel Beginn der Quellbewölkung

Hoher Prijakt

Tirol Mi, 9.05.2018 steverino am 10.05.2018
Aufstiegsroute:PP Leibnitztal 1656m - Leibnitzalm - Barrensee - Hoher Prijakt 3064m
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:


 

Anmerkungen:

Vielen Dank an den LWD für die tolle Berichterstattung sowie an alle Forumsteilnehmer für die informativen Beiträge diese Saison!

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Keine gefrorene Schneedecke nach einer bewölkten Nacht mit Niederschlag; Firn mit dünner anstollender Neuschneeauflage; an Randbereichen tief, sonst gut zu fahren.
Wetter:warm, großteils neblig, zeitweise leichte Schneeschauer, kurze Sonnenfenster

Gamskogel 2386 m

Rottenmanner Tauern Mo, 7.05.2018 Thomas am 8.05.2018
Aufstiegsroute:Nord- Direct Gamskogel Gipfel
Abfahrtsroute:Nord - Prinzessinennrinne
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:

Tchechischen https://telemarktips.webnode.cz/video/

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Gr. und Kl. Bösenstein

Rottenmanner Tauern Di, 8.05.2018 Johann Datzberger am 8.05.2018
Aufstiegsroute:Edelrautehütte - Scheibelsee - Sattel (Schidepot) - Gr. Bösenstein (2448 m) - Kl. Bösenstein (2395 m) - Grüne Lacke - Rote Rinne - Scheibelsee; 3,5 Std., 900 hm, 9 km
Abfahrtsroute:Abfahrt vom Kl. Bösenstein, Abfahrt Rote Rinne zum Scheibelsee
Touren- bedingungen:

Sehr gute Tourenbedingungen für Anfang Mai. Schitragen bis oberhalb des Gr. Scheibelsees ca. 45 min. Danach mit einigen kurzen Unterbrechungen bis zum Sattel zwischen Kl. und Gr. Bösenstein. Alle Grate sind ausgeapert. Sehr gute Firnbedingungen vom Kl. Bösenstein und in der Roten Rinne mittags.

Anmerkungen:

Die Abfahrt vom Gr. Bösenstein ist nicht mehr lohnend. Die Südrinne des Dreistecken sieht auch noch gut aus, ebenso das Ochsenkar.

Danke dem Team des LWD Steiermark für die großartige Information in dieser Saison. Am Ende der Roten Rinne ist für mich nun auch Saisonschluß.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:Firn, sehr kompakt und nicht tief
Wetter:vormittags sonnig, nachmittags bewölkt, leichter Wind, angenehme Temperaturen

Gr. Gurpitscheck - Südrinne von Tweng

Salzburg Di, 1.05.2018 Michael am 4.05.2018
Aufstiegsroute:Tweng - Veitschengraben - Hofbauerhütte - Kernsee - Südrinne
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Im Tal unten wollte uns am Vorabend keiner glauben, dass diese Tour noch lohnend ist - wir haben uns aber nicht verunsichern lassen und wurden reichlich belohnt grin eine völlig einsame Tour in wunderschöner und spektakulärer Landschaft!

Zugegeben, man muss die Skier ca. 1:15 h über einen sehr steilen Steig tragen, der aber spektakulär an Wasserfällen und Kaskaden entlang führt. Ab der Hofbauerhütte dann auf Schnee die steilen Hänge mit Steigeisen hoch zum Kernsee. Von dort Aufstieg mit Steigeisen und Pickel durch die steile Südrinne zum Grat.

Bei der Abfahrt um 11:30 Uhr perfekter Firn bis zur Hofbauerhütte.

Anmerkungen:

keine Tour für den Otto-Normalverbraucher-Skitouristen - man muss schon einiges an Leidenschaft und Motivation mitbringen, dann wird man aber mit reichlich Eindrücken belohnt wink

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:großteils perfekter Firn
Wetter:lange Zeit wolkenlos, ab dem späten Vormittag hohe Bewölkung, mäßig warm, wenig Wind

Dreistecken, Gr. Bösenstein

Rottenmanner Tauern Di, 1.05.2018 steverino am 2.05.2018
Aufstiegsroute:PP Edelrautehütte 1660m - Ochsenkar - Gefrorener See - Dreistecken 2382m - Abfahrt NO-Rinne Gemeinsee - Seekarspitz - Gamsgrube - westl. N-Rinne - Gr. Bösenstein 2448m - Abfahrt östl. N-Rinne - Ochsenkar - PP Edelrautehütte
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Anschnallen ab Ochsenkarhütte

Anmerkungen:

Engstelle bei südlichster Ochsenkarrinne keine 2 Schilängen mehr breit

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Trotz teilbewölkter Nacht aufgrund niedriger Temperaturen gut durchgefroren, nur langsamens Auffirnen auch bedingt durch kühlen W-Wind und zeitweiser stärkerer Bewölkung. Dreistecken-Südrinne daher zeitig in der Früh noch hart. Bei der Abfahrt um 8:30 in der NO-Rinne im steilen oberen Bereich auch noch unangenehm hart, etwas weiter östlich exponiert im mittleren Rinnenabschnitt aber schon recht schön zu fahren. Später in der westl. Bösenstein N-Rinne unten firnig, oben im Schatten hart bzw eisig; bei der Abfahrt um 11:30 in der östl. N-Rinne gute Abfahrtsbedingungen, im Rinnenauslauf sogar perfekt schmierig
Wetter:kühler lebhafter W-Wind, teilweise bewölkt

Roteck

Schladminger Tauern Mi, 2.05.2018 DobinIher am 2.05.2018
Aufstiegsroute:Möslhutte-Ölasch'n Graben-Moarkar-Gipfelgrat-Roteck
Abfahrtsroute:Deto
Touren- bedingungen:

5min Skitragen, Rinne ("Ölasch'n Graben") stark "verschmutzt" mit Steinen, Ästen etc. von der "Preberlawine", danach super Verhältnisse im Moarkar, geht noch einige Tage, Gipfelgrat gut zu gehen

Anmerkungen:

hochwertige Sonnenbrille inkl. Etui aufgefunden, bei Info zu Marke und Farbe unter 0664 8113276 einlösbar

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:brauchbarer Frühjahrsfirn,
Wetter:Bewölkt mit etwas Sonne zwischendurch, windig im Gipfelbereich

Elbrus

---- andere Länder ---- Do, 26.04.2018 Chri Leitinger am 2.05.2018
Aufstiegsroute:2 Akklimatisationstage mit Aufstiegen bis 4250m bzw. 4700m vom Containerlager auf 3700m aus. Gipfeltag am 28.4.2018. Nach einem Pausetag noch eine kurze Tour bis zur Prijut 11 mit anschließender Geltscherabfahrt über den Kleinen Azau Gletscher
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Von 4600m bis 5000m geringe Schneeauflage auf Blankeis, ansonsten feste Schneedecke die meist vom Wind bearbeitet wurde. Ein Teilnehmer konnte den gesamten Aufstieg und die Abfahrt mit Ski absolvieren, der Rest startete unterhalb der Bastukhov Felsen mit Steigeisen.

Anmerkungen:

Verteilt auf den Tag waren rd. 40 Bergsteiger am Gipfel, dh recht wenig Betrieb. Dank unseres Co-Guides Svjeta haben alle Teilnehmer den Gipfel des Elbrus erreicht. Mehr Bilder und einen Bericht in den nächsten Tagen im Blog unter: www.chri-leitinger.at

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:1
Schneequalität:Viele kleine Windgangel ab ca. 4600m. Bei der Variantenabfahrt über den Kleinen Azau Gletscher gute, meist firnige Verhältnisse.
Wetter:Mit Ausnahme eines halben Tages mit Nebel und leichtem Schneefall, immer sonnig, kaum Wind. Am Gipfeltag -10 Grad und Windstille auf 5000m. Am Gipfel war eine Softshell- oder Gorejacke ausreichend.

Seite:  1 2 3 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen