Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite:  < 1 2 3 4 5 >  Letzte »

Kleiner Bösenstein 2395m

Triebener Tauern Sa, 6.05.2017 Bergfreund am 6.05.2017
Aufstiegsroute:PP Edelrautehütte-Scheibelsee- Kleiner Bösenstein
Abfahrtsroute:Kleiner Bösenstein-Rote Rinne-Scheibelsee-PP Edelrautehütte
Touren- bedingungen:Generell noch gute Schneelage im Bösensteingebiet. Gut tragfähige Altschneedecke frühmorgens, Am Gipfelhang Pulverauflage 2-5cm aus dem Schauer von gestern. In der Roten Rinne toller Firn. Abfahrt bereits um 08:45
Anmerkungen:Früher Aufbruch bzw.Abfahrt ist um diese Jahreszeit das um und auf.
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Pulver,Harsch,Firn
Wetter:beinahe wolkenlos, fast windstill, milde Temperaturen

Gr. Priel

Totes Gebirge So, 30.04.2017 steverino am 2.05.2017
Aufstiegsroute:30.4.: Grundlsee Gößl 720m - Sauzipf - Pühringerhütte - Rotkogelsattel - Temlbergsattel - Gr. Priel 2515m - Abfahrt wie Aufstieg bis Pühringerhütte 1.5.: Pühringerhütte 1638m - Weiße Wand 2198m Überschreitung - Gr. Tragl 2179m - Abfahrt Langkar - Ödernalm - Kochalmbauer 902m
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Beachtliche Schneemengen auf >1200m; Dolinen gut zugeschneit.
Gr. Priel Grat mit Schi gut fahrbar

Anschnallen beim Aufstieg am Sonntag auf 1000m, Abfahrt am Montag bis 1100m möglich

Anmerkungen:

Ausgedehnte aussichtsreiche Schiwanderung in weitläufiger Karstlandschaft

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:In der Früh meist tragender- oder Bruchharsch bzw. im Schatten (Trieb)pulver, in der Sonne im Tagesverlauf zunehmend nass und schwer werdend
Wetter:Sonntag: strahlend sonnig, am Nachmittag mäßiger Wind Montag: Vormittag strahlend sonnig und windstill, am Nachittag hohe dünne Wolken. Jeweils sehr warm.

Hochschwab 2.277m

Hochschwabgruppe So, 30.04.2017 ziegenpeter am 2.05.2017
Aufstiegsroute:ab Seewiesen
Abfahrtsroute:Seewiesen / Voisthaler
Touren- bedingungen:

....im Prinzip ist ja schon von J.Datzberger und Reist alles gesagt. Liebe Grüsse nochmals

und ich möchte euch noch gerne das eine andere Foto schicken als Erinnerung an diese wunderbare Tour

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Schneeberg

---- NÖ ---- So, 30.04.2017 Thomas am 2.05.2017
Aufstiegsroute:Wurzengraben
Abfahrtsroute:Lahnig Ries. Telemark Abfahrt.
Touren- bedingungen:

https://youtu.be/_xqiARhGC2g

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Ringkamp Nordflanke

Hochschwabgruppe Mo, 1.05.2017 Franz am 1.05.2017
Aufstiegsroute:Weichselboden, PP Salzabrücke - Quelle - Edelbodenalm - Himmelmauer - Ringkamp
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Obwohl man in den Niederen Tauern - dort aber bei unsicheren Schneeverhältnissen -  nach den letzten Schneefällen vielfach noch beim Auto weggehen kann, haben wir uns für das jahreszeitlich gewohnte Ski tragen entlang des langen Anstiegs zur Edelbodenalm enstschieden. Dort hat uns erst einmal eine Föhnmauer über dem Ringkamp mit ordenlichem Gebläse auch auf der Alm empfangen.

Sehr winterliche Bedingungen (und das am 1.Mai!) dann am Berg; der harte unnd griffige Harschdeckel hat aber eine perfekte Unterlage für Aufstieg und Abfahrt in der Nordflanke gebildet; lediglich der Bereich unterhalb des Gipfels war mit einigen versteckten Feinden gespickt; Anderls Ski ist nach dem Durchfahren des "Minengürtels" deshalb jetzt negativ tailliert wink))

Abfahrt  - wie von Johann Datzenberger beschrieben - noch bis zur Quelle möglich; danach heißt es aber platteln bis zum Ausgangspunkt (50 - 55 min)
 

Anmerkungen:

mehr zur Tour bald unter www.schittertour.at

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:harter und griffigerHarschdeckel in der Nordflanke; stellenweise dünne, brüchige Triebschneelinsen darauf. In der Steilstufe zwischen Edelbodenalm und Himmelmauer stellenweise noch Pulver; auf der flachen Alm am Nachmittag sulzig; die Wegabfahrt stellenweise noch hart, in sonnenausgesetzten Passagen weich
Wetter:anfangs Föhnsturm (die Station Eismauer ist leider am Vormittag ausgefallen und es gibt daher keine Vergleichswerte), später Nachlassen des Windes und Aufklaren. Im Bereich der Nordflanke und am Gipfel mit dem Windchill relativ kühl

Schermberg (2396m) über Welser Hütte

Totes Gebirge Mo, 1.05.2017 Bernhard W. am 1.05.2017
Aufstiegsroute:Almtalerhaus (710m) - Welser Hütte (1726m) - Schermberg (2396m)
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

ab ca.1300m ausreichend Schnee zum Aufstieg (und Abfahrt bis 1350m) mit Skier. Bei den Teichln schon ca. 3m Schneehöhe. Traumhafter Skitourentag bei hervorragender Fernsicht.

Anmerkungen:

Vorbereitungsarbeiten auf der Welser Hütte für den Schermberglauf am 7. Mai 2017 wurden durchgeführt - einer der letzten hochalpinen Riesentorläufe in den Ostalpen.

Weitere Informationen zum Schermberglauf: www.schermbergler.at bzw. https://www.alpenvereinaktiv.com/de/veranstaltung/ski/schermberglauf/22900903/

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:2
Schneequalität:Ab der Welser Hütte beim Aufstieg am Vormittag noch teilweise hart bzw. Bruchharsch. Bei der Abfahrt dann firnig und weich!
Wetter:Sonnig und warm. Windstill.

Geierhaupt 2418m

Seckauer Tauern Sa, 29.04.2017 richard m. am 1.05.2017
Aufstiegsroute:Finsterliesing-Nordrinne Geierhaupt
Abfahrtsroute:Gleich
Touren- bedingungen:

Beteutend mehr Neuschnee als erwartet.Die Nordrinne über 250hm mit einem Schneebrett hinunter .Gut ausgegangen

Anmerkungen:

Wenn jemand in den nächsten Tagen oder Wochen einen Ski mit Fell und einen Skistecken in der Rinne findet bitte einfach gut sichtbar liegenlassen.Nochmals dank an Phillip und Johannes.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:3
Schneequalität:
Wetter:

Rax - Firnrinnen im Bereich Preiner Gscheid

Rax-Schneeberggruppe Mo, 1.05.2017 Michael am 1.05.2017
Aufstiegsroute:2 x Schlangenweg
Abfahrtsroute:1) Gretchensteigflanke 2) Langermanngraben
Touren- bedingungen:

Auf der Rax hat es deutlich weniger Neuschnee gegeben als weiter westlich und dennoch für Anfang Mai sehr gute Schnee- und Firnverhältnisse!

Gretchensteigflanke oben sehr feiner Firn (10:00), unten schon tief und sulzig bzw. viel Gestrüpp

Langermanngraben durchgehend wunderbarer Firn (14:00), sehr gut mit Schnee gefüllt, geht wohl noch einige Wochen gut

Anmerkungen:

die Wintersaison endet heuer wohl erst im Juni - juhuuu :-)

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:1
Schneequalität:durch die Bewölkung am Vormittag ostseitig bis in den Nachmittag hinein schöner Firn, südseitig und in tiefen Lagen wird der Schnee aber rasch sulzig
Wetter:vormittags bedeckt, ab Mittag sonnig, tw. windig

Hochschwab v. Seewiesen & Gschödererkar

Hochschwabgruppe So, 30.04.2017 Reist am 1.05.2017
Aufstiegsroute:Seewiesen-Schiestelhaus-Abfahrt Gschödererkar bis Engstelle-Aufstieg Schiestelhaus
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Winterliche Verhältnisse ab Florlhütte, also ca. 1 Stunde Ski tragen (bald wird es aber mehr sein, denn einige 100m oberhalb der Florlhütte ist die Schneeauflage oft schon dünn). Die 10-15cm Neuschnee waren überall wo die Sonne hingekommen ist rasch naß, aber unter dem Neuschnee verhinderte eine ca. 3cm starke, den ganzen Tag tragende Harschschicht, dass es tief wurde. So waren sowohl Aufstieg als auch Abfahrt recht gut (siehe Eintrag Datzberger). Besonders lehrreich war ein harmloses Schneebrett, das vermutlich von einem einzelnen Abfahrer (nicht von mir) im Randbereich ausgelöst wurde - siehe Fotos. Exposition NW, etwa 1650m Höhe, bis zu 30-35 Grad steil. Es zeigt, dass Schneebretter auch bei geringen Neuschneemengen (15cm) eine Anrißhöhe von 40cm und mehr erreichen können, und dass oft ein kurzes Steilstück für eine Auslösung reicht. Weil der Hang schnell flacher wurde ist es bald stehen geblieben (außer dort wo die Anrißhöhe nur 10-20cm betragen hat).

Anmerkungen:

Nachdem ich die Bilder von Franz von der Ringkamp-Tour gesehen habe, ärgere ich mich gerade doppelt über den Abbruch am Montag wegen Nebel. Auf der Nordseite unterm Nebel kam die Idee nicht auf, dass es schon auf der Edelbodenalm unten sonnig sein könnte. Ein Blick in die Hochkar-Webcam hätte geholfen... Unten noch ein Bild wie es unterm Nebel aussah: trist ...

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Pulver auf Nordseiten oberhalb von ca. 1500m, sonst 10-15cm Sulz auf tragender Harschschicht
Wetter:Leider nicht der Prognose folgend: schon am Sonntag gab es statt Windstille einen ziemlichen Sturm am Plateau und am Gipfel, am Montag Vormittag dann statt Sonne dichter Hochnebel bis über den Gifpfel hinaus. Der Nebel löste sich erst gegen Mittag auf - leider zu spät für das Vorhaben Ringkamp Südflanke & Nordrinnen.

Hochschwab - Gschöderer Kar

Hochschwabgruppe So, 30.04.2017 Johann Datzberger am 1.05.2017
Aufstiegsroute:Weichselboden, PP Salzabrücke (670 m) - Quelle - Forstweg - Edelbodenalm - Samstatt - Gschöderer Kar - Siebenbrunnerkogel (2044 m) - Hochschwab (2277 m) - Schiestlhaus, 5 Std., 24 km, 1700 hm
Abfahrtsroute:Abfahrt wie Aufstieg mit einigen Varianten
Touren- bedingungen:

Allgemein gute Tourenbedingungen, Schnee in allen Varianten, von Pulver, hart, windgepresst, harschig, stumpf und nass, aber meist doch überraschend gut zu Fahren. Starker, böiger Wind in fast allen Lagen. Die Engstelle im unteren Kar wurde von mir vom eingewehten Schnee freigeräumt, da hat es sich etwas gestaut weil doch ziemlich viele Tourengeher diesen Tag unterwegs waren und wir die ersten an dieser Steilstufe waren. Im Gegensatz zur Tour am 31.03.2017 doch großteils hochwinterliche Bedingungen.

Anmerkungen:

Vom Parkplatz aus noch gut machbar, Ab Quelle (1050 m) durchgehende Schneedecke am Forstweg und zur Samstatt. Keine Feindberührung auch am Siebenbrunnerkogel und im Kar. Aufgrund des starken Windes am Gipfel wurde die Rast im Winterraum des Schiestlhaus gemacht, dieses hatte schon tlw. offen.

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Pulver, windgepresst, hart, harschig, stumpf und nass
Wetter:Sonnig, mittags etwas bewölkt, jedoch starker, böiger Fönsturm in fast allen Lagen, besonders am Gipfel

Seite:  < 1 2 3 4 5 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen