Lawinenwarndienst Steiermark

Logo: Join us on Facebook Logo: Lawinenwarndienst Steiermark Logo: Das Land Steiermark

Tourenforum - Beiträge anzeigen

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen

Seite:  < 1 2 3 4 5 >  Letzte »

Schafkogel (1550m)

Ennstaler Alpen So, 10.02.2019 Bernhard W. am 11.02.2019
Aufstiegsroute:Innerrosenau (Leopolden) - Hochsur
Abfahrtsroute:Wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

Schnelle Nachmittags-Skitour. Von den Innerrosenau kommend fanden sich durchaus Varianten, die kaum verspurt waren. Die kurze Waldpassage war - wie so häufig in diesem Winter - geprägt von entwurzelten Bäumen und Ästen am Boden.

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:
Schneequalität:Oberflächlich feuchter und sehr gut fahrbarer Schnee.
Wetter:Südföhn. Ca. +8° C. Abwechselnd bedeckt und sonnig. Im Gegensatz zu den stürmischen Bedingungen auf Bergen ringsum, war es hier windstill.

Vordernberger Griesmauer

Hochschwabgruppe Sa, 9.02.2019 . in der Natur am 10.02.2019
Aufstiegsroute:Almhäuser Präbichl - Handlgraben - Hirscheggsattel - Gipfel
Abfahrtsroute:ebenso
Touren- bedingungen:

sehr gute Schneebedingungen auf der Nordseite des Fledermausgrates fester teils windgepresster griffiger Altschnee, auf der Sonnseite bereits von Beginn oberhalb des Hirscheggsattels bis zum Auto herrlicher Firn. 

Anmerkungen:

nur Butterfirn wäre noch schöner

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:2
Schneequalität:
Wetter:sehr sonnig, mild, etwas Wind nur am Übergang des Fledermaus Grates von Süd auf Nord

Wildfeld

Eisenerzer Alpen So, 10.02.2019 Muhri am 10.02.2019
Aufstiegsroute:Gößgraben - Höllgraben - Kreuzen - Wildfeld (2034m); etwa 2 Stunden
Abfahrtsroute:im wesentlichen wie Aufstiegsroute
Touren- bedingungen:

herrliches Schitourenwetter, am Gipfel sehr windig; von der Kreuzen zum "Pass" sind Harscheisen Pflicht. Schneemäuler insb. im linken (Aufstiegs)Bereich. Im Gipfelhang angepresster Schnee, eigentlich fast bis zur Kreuzen. Teilweise übergehend in Bruchharsch - Schnee "kracht"... Nach der Kreuzen ganz OK, der Übergang zum Höllbach etwas tricky

Anmerkungen:

Aufstieg über das Grat im wesenltlichen unproblematisch, dieser Weg scheint auch für die Abfahrt empfehlenswert. Unter dem Speik kommt noch etwas, kein gutes Gefühl

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:2über 1.800m:3
Schneequalität:Eisig (durch den vorangegangenen Regen), harschig, unten etwas aufgefirnt
Wetter:Sonne und Wind

Hochanger

Mürzsteger Alpen So, 10.02.2019 Harald Schober am 10.02.2019
Aufstiegsroute:Seebergalm (1148 m) - etwa 150 Höhenmeter auf der Piste (vor Liftbetrieb) und dann am Höhenrücken auf den Hochanger 1684 m
Abfahrtsroute:Über die Göriacher Alm und dann auf der Forststraße bis zum Gegenanstieg und dort in der sehr steilen Rinne abgefahren.
Touren- bedingungen:

Ideal.

Anmerkungen:

Weitere Fotos auf: https://www.facebook.com/100019722463065/posts/283140302353383/

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Kompaktschnee
Wetter:Sonnig und im Gipfelbereich starker SW Wind

Lattenberg 2018m

Triebener Tauern So, 10.02.2019 shorty the. am 10.02.2019
Aufstiegsroute:Bergerhube-Lattenberg- Bergerhube
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:

Problemloser Aufstieg bei ausreichend Schnee vom Parkplatz weg.Die Abfahrtsbedingungen waren aufgrund des Harschschnees teilweise etwas mühsam, aber für Liebhaber des Bruchharsches sehr lohnend!

Anmerkungen:

Bedingt durch den kräftigen Südföhn hat sich frischer Triebschnee gebildet!

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:Kompakte Schneedecke, mit Schmelz und Windharsch, Triebschnee.
Wetter:Zunehmend Bewölkt, milde Temperaturen bei kräftigem Südföhn .

Speikkogel

Stubalpe Sa, 9.02.2019 white star am 10.02.2019
Aufstiegsroute:Moasterboden
Abfahrtsroute:Huslikhütte
Touren- bedingungen:

Rücken, Hochflächen und Gipfelbereiche abgeblasen; ansonsten gute Verhältnisse mit überwiegend hart gepressten Schnee, im windgeschützen Wald und Graben auch noch eine feine Pulver- und Triebschneeauflage

Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:Hohe Bewölkung mit Föhnmustern und Sonne; angenehme Temperaturen

Hochschwung

Rottenmanner Tauern Sa, 9.02.2019 Luigi am 10.02.2019
Aufstiegsroute:
Abfahrtsroute:
Touren- bedingungen:
Anmerkungen:
persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:
Wetter:

Fölzkogel, Karlhochkogel

Hochschwabgruppe Sa, 9.02.2019 steverino am 9.02.2019
Aufstiegsroute:Karlschütt 850m - Karlgraben - W-Rinne nördlich des Waschenriegel - Fölzstein - Fölzkogel - Karlhochkogel 2096m
Abfahrtsroute:Gipfelhang S - Mühlbachkogel OSO Flanke - Karlgraben - Karlschütt
Touren- bedingungen:

ausgezeichnete Schneelage

Anmerkungen:

Man findet kaum sonnseitige steile Wiesenhänge ohne Gleitschneezeichen

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:sonnseitig firnartig, schattseitig bzw windexponiert harschig
Wetter:sonnig, vormittags am Fölzplateau noch fast windstill, ab Mittag dann aufkommender NW-Wind, warm

Seekoppe

Rottenmanner Tauern Sa, 9.02.2019 Franz am 9.02.2019
Aufstiegsroute:Über die Rieden
Abfahrtsroute:wie Aufstieg
Touren- bedingungen:

einsame Tour; vielfach im Schatten und daher mit viel konserviertem (Trieb)pulver bis hinunter zum Ausgangspunkt;

Aufstieg in der ersten Waldstufe entlang des Sommerweges; Abfahrt dort über die lange Forstwegschleife

Anmerkungen:

die zu querenden Lawinengänge von der Hochgrößenflanke sind gut entladen

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:über 1.800m:
Schneequalität:durchwegs pulvrig auf tragfähiger Unterlage; lediglich der südseitige Gipfelhang oberhalb der Seescharte (den wir nur im Anstieg gemacht haben - Abfahrt direkt über den SO Hang zum Riednersee) stellenweise etwas glasig
Wetter:anfangs noch leichte Bewölkung; später fast wolkenlos; kaum Wind

Steinerscharte (Hoher Dachstein)

Dachsteingruppe Sa, 9.02.2019 Bernhard W. am 9.02.2019
Aufstiegsroute:Krippenstein - Taubenkogel - Eissee - Steinerscharte
Abfahrtsroute:Hinterer Gosausee - Vorderer Gosausee
Touren- bedingungen:

Einsame aber traumhafte Skitour von Hallstatt nach Gosau. Mit 26 km Länge und dem herrlichen Panorama gewaltig und tagesfüllend. Sobald man von der Rumplertour in Richtung Taubenkogel und Hoher Gjaidstein abbiegt, ist man allein. Dafür darf/muss man aber bis zur Steinerscharte alles spuren. Sehr gute und großteils pulvrige Verhältnisse (bzw. etwas windgepresst). Die Steinerscharte war sehr gut stapfbar. Steigeisen und Pickel erleichterten den Auf- und Abstieg. Super Abfahrtsmöglichkeiten auf breiten und kaum verspurten Hängen. Einzig die Steilstufe kurz vor dem Hinteren Gosausee ist stellenweise vereist, konnte aber den Gesamteindruck nicht trüben.

Anmerkungen:

Der vordere Gosausee muss westseitig passiert werden. Am Sommerweg entlang der Ostseite besteht aktute Eisschlaggefahr!

persönliche Einschätzung:unter 1.800m:1über 1.800m:2
Schneequalität:Großteils pulvriger Altschnee bis teilweise windgepresst. Eisig war es nur teilweise in der Steilstufe zum Schluss.
Wetter:Zumeist sonnig und strahlend blauer Himmel bei für die Höhe milden Temperaturen. Nur am frühen Vormittag sind einige Wolkenbänder durchgezogen. Wenig bis gar kein Wind.

Seite:  < 1 2 3 4 5 >  Letzte »

Jetzt einen neuen Beitrag erstellen